Direkt zum Inhalt
Neuer Name für die Volkswagen Lkw-Aktivitäten

MAN + Scania = Traton

02.07.2018

MAN, Scania sowie der brasilianische VW-Schwer-Lkw-Ableger und die Digitalisierungs-Dachmarke „Rio“ treten künftig unter „Traton Group“ auf.

Mit der Umbenennung der Volkswagen-Lkw-Aktivitäten bereitet man sich auf den Börsengang vor. „Seit unserer Gründung sind wir schneller zusammengewachsen als erwartet – der neue Name Traton verschafft uns größere Unabhängigkeit“, sagt Vorstandsvorsitzender Andreas Renschler, „der neue Name wird die gemeinsame Identität weiter fördern und macht uns attraktiver für Arbeitnehmer und für den Kapitalmarkt.“

Der Name Traton soll die Worte Transport, Tonnage und Tradition vereinen. Die offizielle Namensänderung soll im dritten Quartal 2018 umgesetzt werden.

Werbung

Weiterführende Themen

Jubel bei DAF: In Europa ist man die Nummer 2; bei Sattelzugmaschinen sogar Marktleader.
Aktuelles
05.02.2019

DAF Trucks hat im Jahr 2018 alle Rekorde gebrochen.

Ab sofort komplettieren Sattelcontainerfahrgestelle (wieder) das Produktportfolio von Schmitz Cargobull.
Aktuelles
05.02.2019

Schmitz Cargobull nimmt Containerfahrgestelle wieder ins Programm auf.

Viele Unternehmen der Bauindustrie haben die Relevanz der Digitalisierung bereits erkannt, investieren aber noch mit Vorsicht – die „bauma 2019“ wird neue Lösungen aufzeigen.
Aktuelles
04.02.2019

Die Weltleitmesse „bauma“ wirft bereits ihre Schatten voraus.

Recht
21.01.2019

Die Bestellung eines verantwortlichen Beauftragten ist für den Erhalt der Zuverlässigkeit sehr wichtig. Doch was tun, wenn die Urkunde in Frage gestellt wird?

Meinung
21.01.2019

Da bekam das Güterbeförderungsgewerbe vor Weihnachten noch ein paar nette Packerl auf den Hof geworfen: Das unter österreichischem EU-Vorsitz durchgeboxte ...

Werbung