Direkt zum Inhalt

Maximale Antriebsauswahl

01.08.2014

Mercedes-Benz hat den neuen Vito präsentiert: Kunden können künftig zwischen Front-, Hinterrad- und Allradantrieb wählen.

Noch vielseitiger geht kaum – bei der mittlerweile dritten Generation des Vito bietet Mercedes-Benz alle Antriebsmöglichkeiten eines Autos mit vier Rädern: Front-, Hinterrad- oder Allradantrieb. Drei Karosserievarianten sowie zwei Diesel-Triebwerke in insgesamt fünf Leistungsstufen von 88 bis 190 PS lassen kaum einen Wunsch offen. Das Top-Aggregat 119 BlueTec erfüllt übrigens als erstes in seiner Klasse die Euro 6-Norm. Drei verfügbare Fahrzeuglängen (4.895, 5.140 und 5.370 mm) sowie vier unterschiedliche zulässige Gesamtgewichte zwischen 2,5 und 3,2 Tonnen erweitern das individuell gestaltbare Spektrum zusätzlich. Produziert wird der Vito im Mercedes-Werk in Vitoria-Gasteiz im spanischen Baskenland. Die Verkaufsfreigabe in Österreich erfolgt zum 22. September, Markteinführungstermin ist der 15. November. Mehr dazu in der aktuellen Printausgabe!

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
13.10.2021

Eine Umfrage von AutoScout24 unter 520 Österreicher*innen zeigt, welches Argument am meisten gegen den Verzicht auf ein eigenes Auto zählt.

Thomas Hametner (ÖAMTC), CTO Nikolaus Mayerhofer und CEO  Wolfgang Berger (AVILOO GmbH) (v.l.)
Aktuelles
13.10.2021

Der ÖAMTC bietet ab sofort einen kostengünstigen Batterie-Check von Elektroautos an, der vom niederösterreichischen Start Up Aviloo entwickelt wurde.

Wolfgang Porsche (Vorsitzender des Aufsichtsrats der Porsche AG), Thomas Ulbrich (Mitglied des Markenvorstands Volkswagen), Sabine Seidler (Rektorin der TU Wien), Hans Michel Piëch (Mitglied des Aufsichtsrats der Porsche AG) (v.l.).
Aktuelles
13.10.2021

Der 22. „Porsche-Preis der Technischen Universität Wien“ honoriert diesmal eine Entwicklung, die der Verbreitung der Elektromobilität einen kräftigen Turboschub verleiht.

Der Bilstein B6 bietet mehr Dämpfkraft und eignet sich als Ersatz für die hinteren Serienstoßdämpfer.
Aktuelles
11.10.2021

Beim Golf VII und seiner „Verwandtschaft“ im VW-Konzern kommt es mitunter zu lästigen Fahrwerkgeräuschen. Hochleistungs-Stoßdämpfer B6 von Bilstein schaffen Abhilfe.

Aktuelles
07.10.2021

Die Automotive Akademie hat ihr umfassendes Herbstprogramm gestartet, alle Kurse finden bereits am neuen Mobilitätscampus der Landesinnung statt.

Werbung