Direkt zum Inhalt
Tirols Landeshauptmann Platter und seine für den Verkehr zuständige Stellvertreterin Felipe halten an den Blockabfertigungen fest.

Mehr Blockabfertigungen

31.08.2018

Tirol steigert seine Lkw-Dosiertage: Im Jahr 2019 sollen es laut Landeshauptmann Platter mindestens 30 sein.

„Wir verzeichnen seit Jänner einen dramatischen Anstieg des Lkw-Transits – im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 13 Prozent“, so Platter. Der kürzlich von der Landesregierung vorgestellte Dosierkalender wurde angepasst und weist 17 Dosiertage für das erste Halbjahr 2019 auf. „Die Erfahrung zeigt, dass an manchen Tagen der Verkehr unter den Prognosen blieb, dafür aber an anderen Tagen stärker als prognostiziert war“, erläutert Verkehrsreferentin LH-Stv. Ingrid Felipe.

Deshalb werde der Lkw-Verkehr 2019 am jeweiligen Mittwoch nach Ostern und Christi Himmelfahrt sowie am Donnerstag vor Pfingsten dosiert. „Wir haben das Verkehrsaufkommen genau analysiert, auf Grund der Steigerungsraten rechne ich mit mindestens 30 Blockabfertigungen im Jahr 2019“, sagt Platter. Verkehrsexperten prognostizieren ein Plus von zehn Prozent Lkw-Transit-Verkehr an diesen Tagen, so der Landeshauptmann. „Wir haben versprochen, die Blockabfertigungen besonders früh anzukündigen, damit sich die Wirtschaft darauf einstellen kann und die EU-Konformität, wie von der EU-Kommission bestätigt, einwandfrei gegeben ist“, erläutert Platter und verweist darauf, dass die Monate September, Oktober und November im Jahr 2017 die stärksten Tage mit Lkw-Verkehr aufwiesen. Für die Festlegung der Dosiertage im zweiten Halbjahr 2019 werde noch die Evaluierung vom Herbst 2018 abgewartet.

Werbung
Werbung