Direkt zum Inhalt
Werbung
Meinung von Marco Dittrich
Straßengüterverkehr

"Auch Schritt 2 des Sektoralen Fahrverbots hat nicht den gewünschten Effekt gebracht. Was folgt jetzt?"


Meinung von Marco Dittrich
Straßengüterverkehr

Selten zuvor wurden der Lkw und die dahinter stehenden Transportunternehmer und Fahrer in einem Massenmedium so positiv dargestellt, wie dies im ORF kürzlich passierte. Unter dem Titel „Laden, Lenken, Liefern – leben mit dem Lkw“ beleuchtete ein Spezial des Österreich-Bilds am 21. Mai (18.25 Uhr) den Alltag in der Transportwirtschaft und lieferte Fakten, die Massenmedien sonst gerne verschweigen oder gar verdrehen. Laut ORF-Teletest folgten 258.000 Zuseher der Reportage, die mit 17 Prozent Marktanteil und der Note 4,3 (5 ist die Höchstnote) eine sehr gute Bewertung bekam. 
Auf www.strague.at ist der 25-minütige Beitrag nachzusehen.


Meinung von Marco Dittrich
Straßengüterverkehr

Nun ist es amtlich: Am 27. April stimmte der Nationalrat einer Novelle des Güterbeförderungsgesetzes zu und trägt damit der Forderung der Interessenvertretung nach einer wirksameren Kontrolle der Kabotagebestimmungen Rechnung. Das österreichische Güterbeförderungsgesetz hält nun explizit fest, dass eindeutige Belege gemäß den europarechtlichen Erfordernissen – zur besseren Kontrolle – im Fahrzeug mitgeführt werden müssen. Auch eine Ergänzung der Strafbestimmungen im Güterbeförderungsgesetz, wenn diese Nachweise nicht vorhanden sind, wurde eingeführt.


Meinung von Marco Dittrich
Straßengüterverkehr

"Um Wertschätzung zu erfahren, müssen sich die ­Transporteure auch selbst wert­schätzen!" - Peter Fahrner, Neuer Obmann Stmk.


Werbung
Straßengüterverkehr

Straßengüterverkehr

Straßengüterverkehr

Straßengüterverkehr

Straßengüterverkehr

Straßengüterverkehr

Straßengüterverkehr

Straßengüterverkehr

Straßengüterverkehr

Straßengüterverkehr

Seiten