Direkt zum Inhalt
Doreen Laubsch, hier mit STRAGÜ-Chefredakteur Marco Dittrich bei der Fachgruppentagung des burgenländischen Güterbeförderungsgewerbes im November 2018, steigt in der Daimler-Hierarchie auf.

Mercedes: Laubsch geht

20.03.2019

Mercedes Österreich Lkw-Chefin Doreen Laubsch wechselt in den internationalen Bus-Vertrieb.

Laubsch wird zum 1. Mai 2019 die Leitung Sales Daimler Buses Europe und Nordamerika übernehmen. Sie ist seit 2001 im Vertrieb Nutzfahrzeuge bei Daimler in vielfältigen Funktionen für Overseas und Osteuropa tätig, u.a. hatte sie auch die Vertriebsleitung für Truck, Van und Bus in Luxemburg über. Seit 2014 war sie Head of Truck in Österreich, wo sie, verantwortlich für Mercedes-Benz Truck, Fuso und Unimog, eine professionelle und schlagkräftige Lkw-Organisation aufbaute. „Nach meiner großartigen Zeit bei Mercedes-Benz Österreich mit einem professionellen und hoch engagierten Team, werde ich mich bei EvoBus neuen Herausforderungen widmen", so Laubsch, „im Sinne der neuen Firmenstrukturen des Projekts ,Future' bleibe ich somit in der Truck & Bus Family.“ 

Laubsch's Nachfolge bei Mercedes-Benz Österreich ist noch ungeklärt. 

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
26.11.2019

Mercedes suchte das Start-up mit dem innovativsten Transportbedarf – zu gewinnen gab‘s einen Sprinter im Wert von 49.000 Euro.

Thomas Hilse, Iveco Brand President
Aktuelles
21.11.2019

Ein erfahrener Nutzfahrzeugprofi wechselt an die Iveco Markenspitze.

Neues Gesicht: Die fehlenden Außenspiegel charakterisieren den neuen Actros.
LKW-Test
12.11.2019

170 Testkilometer in gewohnter Umgebung erbrachten viele interessante Erkenntnisse. Mit dem Actros starten wir in ein neues Kapitel auf unserer Verbrauchsrunde.

Aktuelles
23.10.2019

In den Fachgruppen Güterbeförderung in Wien und Tirol gibt es neue Obmänner.

Prof. Sabine Seidler (Rektorin TU Wien) und (von rechts) Dr. Michael Piëch sowie Wolfgang Porsche mit Jan Snel (Mekra) und Stephan Kramb (Daimler), die den Preis stellvertretend übernahmen.
Aktuelles
15.10.2019

Der „Professor Ferdinand Porsche“-Preis der TU Wien ging an Mercedes-Benz für die „MirrorCam“.

Werbung