Direkt zum Inhalt
Nette Geste: Michelin bietet Pannenhilfe für Krankenwagen in Deutschland

Michelin spendet Reifen für Krankenwagen

25.03.2020

Die Corona-Krise schreibt auch ihre schönen Geschichten. Insofern nämlich als immer wieder sympathische Initiativen der Solidarität gestartet werden. So auch jene von Michelin in Deutschland.

Um die vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, stellt Michelin Rettungsdiensten und Krankentransporten im Fall einer Reifenpanne kostenfrei Ersatzreifen zur Verfügung. Der Pannenservice und die Umrüstung der Fahrzeuge kann deutschlandweit entweder als Mobilservice oder in einer der mehr als 350 Filialen der Michelin-Tochter Euromaster erfolgen, die weiterhin geöffnet bleiben werden. Der mobile Pannendienst steht 24 Stunden täglich zur Verfügung.

„Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir alle zusammenstehen. An einem platten Reifen sollte kein Krankentransport scheitern“, sagt Philipp Ostbomk, Direktor Vertrieb B2B Deutschland, Österreich, Schweiz bei Michelin. Deshalb stellt Michelin kurzfristig ein Kontingent von 1.000 kostenlosen Reifen für Rettungsdienste und Krankentransporte zur Verfügung, um so das Gesundheitswesen bestmöglich zu unterstützen.

Um sicherzustellen, dass die betroffenen Rettungsfahrzeuge so schnell wie möglich mit neuen Reifen versorgt werden, bittet Michelin die Fahrer darum, sich zunächst bei der nächstgelegenen Euromaster-Filiale zu melden. Der Pannenservice wird dann direkt in der Filiale oder über den mobilen Pannendienst erfolgen.

Werbung

Weiterführende Themen

In Reifenpanne ist ein lästiger Vorfall für Lkw- und Bus-Fahrer. Conti bietet Hilfe an.
Aktuelles
15.04.2020

Gerade in Kirsenzeiten wie diesen ist es besonders wichtig, rasche Hifle in Notsituationen zu bekommen. Allerdings hat jedes Land unterschiedliche Notfallprotokolle und Regulierungen, was die ...

Ernüchternd: Internet und Co. sind wichtiger als der eigene Partner.
Aktuelles
15.04.2020

Wie erlebt die Bevölkerung die Maßnahmen zum Coronavirus? Das auf digitale Markt- und Meinungsforschung spezialisierte Unternehmen Marketagent hat die Moral der Österreicher im aufgezwungenen Home ...

Kursverluste im Transportgewerbe als konjunktureller Frühindikator zeigen, wie dramatisch die aktuelle Situation ist: 9/11 war im Vergleich nicht der Rede wert.
Aktuelles
14.04.2020

Zugegeben, dieser Sieg schmeckt gar nicht süß. Dennoch, die Aktienkurse zeigen, wer die Grundversorgung am Laufen hält: Lkw-Spediteure halten sich wacker.

In nur 90 Sekunden einsatzbereit: Der Scania-Krankenwagen für Intensivpatienten.
Aktuelles
14.04.2020

Die Corona-Pandemie hat gerade auch Schweden sehr schwer getroffen. Ein neuer Krankenwagen von Scania soll jetzt wertvolle Hilfe leisten. 

Atemschutzmasken sind begehrt - und werden von Firmen produziert, die darauf gar nicht spezialisiert sind.
Aktuelles
14.04.2020

Die Corona-Krise schreibt auch schöne Geschichten. Insofern nämlich als immer wieder sympathische Initiativen der Solidarität gestartet werden.

Werbung