Direkt zum Inhalt
Spatenstich für das neue Müller Transporte Logistikzentrum in Wiener Neudorf

Müller Transporte baut Logistikzentrum in Wiener Neudorf

10.11.2020

Die Müller Transporte GmbH investiert am Firmenstandort in Wiener Neudorf 10 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum. Mit Photovoltaikanlage, begrünten Dächern, Betriebsrestaurant und Ruheräumen für die Fahrer. 

Seit über 60 Jahren gehört Müller Transporte zu den Vorzeige-Unternehmen der heimischen Logistikbranche und ist eines der führenden Transportunternehmen Österreichs. Um dem Erfolg und Wachstum der vergangenen Jahre gerecht zu werden, hat Müller Transporte beschlossen, ein modernes Logistikzentrum und Bürogebäude am Hauptstandort in Wiener Neudorf zu errichten, das nicht nur für Kunden und Mitarbeiter Vorteile bringt, sondern auch Umwelt und Ressourcen schont.

Das neue Logistikzentrum, das bis Sommer 2021 fertiggestellt werden soll, umfasst ein Kühlhaus mit 4.500 m² für Gemüse und andere Frischwaren, sowie 30 Verladerampen – 15 für LKW und weitere 15 für kleinere Zustellfahrzeuge. Mit der Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums kann der Standort in der Nachbargemeinde Biedermannsdorf aufgelassen und mit Wiener Neudorf zusammengelegt werden. Dadurch werden insgesamt 9.000 Fahrten pro Jahr zwischen den beiden bisherigen Standorten eingespart. Das verbessert nicht nur das Zeitmanagement der Fahrer, sondern entlastet auch die Anrainer sowie den Verkehr auf der Autobahn A2 zwischen den Anschlussstellen Mödling und Wiener Neudorf. Dies führt zu einer CO2-Reduktion von 150 Tonnen pro Jahr im Vergleich zu bisher.Auf dem Dach des neuen Logistikzentrums wird in Zukunft eine Photovoltaikanlage bis zu 50 Prozent des gesamten Energieverbrauchs für die Kühlung des Kühlhauses als auch für die abgestellten Sattelauflieger CO2-neutral liefern.

Frischluft und ein grünes Dach

Neben dem neuen Logistikzentrum wird auf 1.500 m² Grundfläche auch ein neues, zweistöckiges Büro- und Aufenthaltsgebäude errichtet, das sich stark an den Bedürfnissen der Mitarbeiter orientiert. Neben mehreren Kommunikationspunkten wird es ein Betriebsrestaurant geben sowie eine 200 m² große „Feel good-Area“ für die Büromitarbeiter. Eine spezielle Umluftanlage wird das gesamte Bürogebäude ununterbrochen mit Frischluft versorgen. Wie wichtig Durchlüftung mit Frischluft für die Gesundheit ist, zeigt die aktuelle Covid-Pandemie.

Das gesamte Dach des neuen Gebäudes wird begrünt. Dies war auch dem Bürgermeister von Wiener Neudorf, Herbert Janschka, ein großes Anliegen, dem Müller Transporte ganz im Sinne des Nachhaltigkeitsengagements des Unternehmens gerne nachgekommen ist. Damit dies technisch umgesetzt werden kann, wurden besondere bauliche Maßnahmen von Beginn an miteingeplant. Das Bürogebäude der bisherigen Unternehmenszentrale am Standort wird in Ruheräume für LKW-Fahrer umgebaut, damit diese ihre Wochenend-Ruhezeit in angenehmer Umgebung, und entsprechend der neuen EU-Gesetze, außerhalb des Fahrzeuges verbringen können.

Fritz Müller, Geschäftsführer von Müller Transporte: „Wir bei Müller Transporte versuchen immer, die Interessen unserer Kunden, unserer Mitarbeiter, der Anrainer und auch der Umwelt gemeinsam in unseren Arbeitsalltag sowie in Investitionsentscheidungen einzubinden. Unser neues Logistikzentrum in Wiener Neudorf ist mit seiner Bauweise und Ausstattung – und der direkten Autobahnanbindung – ein großer Schritt in Richtung mehr Nachhaltigkeit und sicher ein Vorzeigeprojekt in der Logistikbranche. Wir können die Vollendung im Sommer 2021 kaum erwarten.“

Mit der Errichtung des neuen Logistikzentrums sowie dem Umbau der Bürogebäude werden am Standort 25 neue Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 320 Mitarbeiter in Wiener Neudorf und 700 Mitarbeiter in der gesamten Müller Unternehmensgruppe. Herbert Janschka, Bürgermeister Wiener Neudorf: „Die Firma Müller Transporte ist einer der ältesten Betriebe in Wiener Neudorf. Wir freuen uns sehr, dass in dieser schwierigen Zeit neue Arbeitsplätze in Wiener Neudorf geschaffen werden und dass beim gesamten Projekt auf Nachhaltigkeit und auf die Interessen der Bevölkerung und Mitarbeiter so vorbildlich Rücksicht genommen wurde."

 

Werbung
Werbung