Direkt zum Inhalt
Beamte der Landesverkehrsabteilung und der Autobahnpolizeiinspektionen Wiesing, Schönberg und Imst ahndeten kürzlich 561 Übertretungen beim Lkw-Nacht-60er.

Nacht-60er

31.08.2018

Die Tiroler Exekutive hat in Sachen Lkw-Nacht-60er scharf geschalten: 561 Übertretungen wurden jüngst geahndet.

Die Tiroler Polizei hat im Juli und August in einem Sonderschwerpunkt auf der Inntalautobahn A12 die Lkw-Nacht-60 km/h-Bestimmung kontrolliert und dabei 561 Übertretungen geahndet (131 Anzeigen und 433 Organstrafverfügungen). Die Überschreitungen lagen nach Polizei-Angaben zum Großteil im Bereich von strafbaren 15 bis 20 km/h (also Geschwindigkeiten von 75 bis 80 km/h). Die höchste Geschwindigkeit: 88 km/h. Sehr viele Lkw-Lenker seien aber auch ohne strafbare Überschreitung unterwegs, betont man seitens der Exekutive.

Im Rahmen dieses Sonderschwerpunkts kamen Zivilstreifenfahrzeuge, Radarfahrzeuge und Blaulichtstreifen mit Lasermessgeräten zum Einsatz. Die Polizei Tirol will ihre Kontrollen fortsetzen und auch in den nächsten Wochen ein besonderes Augenmerk auf die Einhaltung von Nacht-Tempo-60 durch Schwerfahrzeuge legen.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
05.02.2019

Die Auslastung der „Rollenden Landstraße“ ist stark rückläufig. Sie habe zu viele Schwächen, so die Kritik.

Elvis-Vorstandsvorsitzender Jochen Eschborn (rechts) wirbt für den Einsatz von LNG-Lkw.
Aktuelles
05.02.2019

Der Spediteurs-Ladungsverbund Elvis baut am Teilladungshub im deutschen Knüllwald eine öffentliche Flüssigerdgas-Tankstelle

Jubel bei DAF: In Europa ist man die Nummer 2; bei Sattelzugmaschinen sogar Marktleader.
Aktuelles
05.02.2019

DAF Trucks hat im Jahr 2018 alle Rekorde gebrochen.

Ab sofort komplettieren Sattelcontainerfahrgestelle (wieder) das Produktportfolio von Schmitz Cargobull.
Aktuelles
05.02.2019

Schmitz Cargobull nimmt Containerfahrgestelle wieder ins Programm auf.

Viele Unternehmen der Bauindustrie haben die Relevanz der Digitalisierung bereits erkannt, investieren aber noch mit Vorsicht – die „bauma 2019“ wird neue Lösungen aufzeigen.
Aktuelles
04.02.2019

Die Weltleitmesse „bauma“ wirft bereits ihre Schatten voraus.

Werbung