Direkt zum Inhalt
Europaweit sollen die BFGoodrich-Reifen über ein Netz von mehr als 3.000 Fachhändlern vertrieben werden.

„Neue“ Reifenmarke

05.12.2017

Auf der Fachmesse Solutrans in Lyon vermeldete BFGoodrich, seine Reifen künftig auch in Europa anzubieten.

Ab Januar 2018 bietet BFGoodrich erstmals in Europa Reifen für Nutzfahrzeuge an. Auf der Solutrans (21. bis 25. November) präsentierte der zum Michelin-Konzern zählende Markenhersteller seine Modellpalette für den europäischen Markt. Dazu zählen Reifen für Lkw im Nah-, Fern- und Kommunalverkehr sowie für die Baustelle.

Auch Busreifen gehören zum Portfolio. Insgesamt stehen bei der Markteinführung 53 Modellvarianten für den Einsatz auf Lenk-, Antriebs- und Trailerachse bereit. BFGoodrich habe die Reifen speziell für den europäischen Markt entwickelt und produziert sie auch in Europa, vermeldete man. Damit deckt der Experte für Geländereifen neben Pkw-Reifen nun auch die wichtigsten Segmente im Nutzfahrzeugbereich ab.

Die neuen Reifen sind in den Nenndurchmessern 15, 17,5, 19,5 und 22,5 Zoll verfügbar. Alle Reifen tragen die Markierung M+S und/oder 3PMSF (3 Peak Mountain Snow Flake oder auch Schneeflockensymbol) und sind damit für winterliche Witterungsverhältnisse geeignet.

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung
Werbung