Direkt zum Inhalt

Neuer Daily in den Startlöchern

11.04.2014

Mehr Volumen bei niedrigeren Ladekanten verspricht Iveco beim neuen Daily, der Anfang Juni der europäischen Fachpresse vorgestellt wird.

Allzu viel ist noch nicht durchgesickert aus Turin, doch zeigt sich jetzt schon, dass die Italiener bei der Neuauflage ihres Bestsellers auf eine ausgewogene Mischung aus Tradition und Innovation setzen. Seinen großen Stärken, der Rahmenkonstruktion und dem Prinzip „Motor vorne, Antrieb hinten“, will man jedenfalls auch in der dritten Generation treu bleiben, und: Der Neue soll hinsichtlich Beladung einerseits mit ein höheren Volumen und andererseits mit niedrigeren Ladekanten punkten. Das Ladevolumen beim Kastenwagen werde durch neue Radstände und Gesamtlängen erhöht, verlautet es aus Turin. Dazu soll es 18 und 20 Kubikmeter-Modelle geben. Im Gegenzug soll das Modell mit 11 Kubikmeter künftig als bester Kompromiss zwischen Ladevolumen-Effizienz und Fahrzeuglänge fungieren.

Komfort war laut den Iveco-Ingenieuren eines der zentralen Themen in der Entwicklung: Die Modelle bis 3,5 Tonnen werden beispielsweise mit einer neuen Federung an der Vorderachse ausgestattet. Neben einer Komforterhöhung und einer verbesserten Spurtreue soll auch das Gewicht punkten. Die neue Federung an der Hinterachse bringe bei den einzelbereiften Modellen eine um 55 Millimeter niedrigere Ladekante. Und schließlich verspricht man auch noch fünf Prozent weniger Verbrauch als beim Vorgänger. Produziert wird der neue Daily im italienischen Suzzara und in Valladolid, Spanien.

Werbung

Weiterführende Themen

Berger Truck Service Geschäftsführer Manfred Mohn (3.v.l.) mit den Iveco-Verantwortlichen (von links) Hermann Wagner, Alfred Köberl, Michael Bernhard (Magirus Lohr), Wolfgang Steiner, Sandra Daum und Wolfgang Jaidhauser.
Aktuelles
01.06.2017

Mit der Berger Truck Service GmbH wurde das Iveco Service-Netzwerk vor kurzem um einen leistungsstarken und kompetenten Partner erweitert.

Ausgezeichnet: Karl-Martin Studener (2.v.r.), mit dem italienischen Botschafter in Österreich, Giorgio Marrapodi (rechts) sowie Organisatoren der European Gas Conference.
Aktuelles
02.02.2017

Der Iveco-Fernverkehrs-Lkw Stralis NP heimste im Rahmen einer europäischen Gaskonferenz in Wien den „European Gas Award of Excellence 2017“ ein.

Der neue Iveco Eurocargo ist „International Truck of the Year 2016“.
Aktuelles
26.11.2015

Auf der Fachmesse Solutrans in Lyon wurden kürzlich Lkw, Van und Pick-up des Jahres gekürt. Iveco, Volkswagen und Nissan freuen sich über die Auszeichnungen. 

Reportage
19.09.2013

Tusch und Vorhang auf für den ersten europäischen Vergleichstest von Euro-6-Zugmaschinen: DAF, Iveco, MAN, Mercedes-Benz und Scania schickten ihre aktuellen Modelle mit der neuen Motoren- ...

Werbung