Direkt zum Inhalt
Das Pappas Notfallteam im Einsatz: Eyüp Karagöz und Kristjan Mazan (Kfz-Techniker), Ferat Taskiran (Leiter Kundendienstberatung) (v.l)

Notfallwerkstatt für Nutzfahrzeuge

17.03.2020

Im Mercedes-Benz Autohaus Pappas in Wiener Neudorf hat Betriebsleiter Andreas Raub höchstpersönlich die Rolle des Portiers übernommen und öffnet den Schranken nur für echte Notfälle.

Pappas Betriebsleiter Andreas Raub schlüpft während des Notbetriebs in die Rolle des Portiers.

„Es gibt einsichtige und uneinsichtige Leute“, sagt Andreas Raub, Betriebsleiter der Pappas-Niederlassung in Wiener Neudorf. Er musste bereits Kunden wegschicken, die trotz der allgemeinen Corona-Ausgangsbeschränkungen gekommen waren, um Neuwagen anzuschauen oder ihr Auto waschen zu lassen. „Unsere Werkstatt ist nur für echte Notfälle geöffnet – gerade reparieren wir einen Rettungswagen, dem es den Auspuff zerrissen hat“, sagt Ferat Taskiran, leitender Kundendienstberater bei Pappas, der gemeinsam mit einem kleinen, aber schlagkräftigen Team an Kfz-Technikern den Notbetrieb aufrecht hält. „Zwei Kollegen führen die Reparatur durch und machen auch gleich das Service - in zwei Stunden ist der Wagen wieder einsatzbereit.“ Andreas Raub hebt den Schranken außerdem für Einsatzfahrzeuge der Polizei, aber auch für Müllsammler und andere Lkw und Transporter, die im Dienst der Allgemeinheit unterwegs sind. „Normalerweise wird die Portierloge vom Österreichischen Wachdienst besetzt, aber besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen“, sagt Raub und lacht. Er macht das Beste aus der Situation, findet Spaß an seiner neuen Rolle, hofft aber trotzdem, dass der Spuk bald vorüber geht.

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Krisen-Experte Herbert Saurugg: "Das, was wir jetzt sehen, ist erst eine Vorstufe"
Interviews
24.03.2020

Wie sind die aktuellen Krisenmaßnahmen zu bewerten? Wie geht es weiter? Und vor allem: Wann wird das Schlimmste überstanden sein? Solche Fragen stellten wir an Herbert Saurugg, den Präsidenten der ...

Aktuelles
23.03.2020

Die Servicebetriebe für Mercedes-Benz Lkw, FUSO und Daimler Buses stehen ihren Kunden in der aktuellen Situation weiterhin mit Ersatzteilen und Instandhaltungsleistungen zur Verfügung.

Die Analyse historischer Krisen stimmt Experten zumindest etwas zuversichtlich.
Aktuelles
19.03.2020

Die Corona-Pandemie zieht eine Spur der Verwüstung durch die Weltwirtschaft und damit auch die Aktienmärkte. An letzteren keimt jetzt aber wieder etwas Hoffnung auf.

Kontrollen häufen sich. Nun machte Ungarn die Grenzen dicht - mit weitreichenden Folgen.
Aktuelles
18.03.2020

Auch das noch: Jetzt gehen der Branche die Lkw-Fahrer aus. Viele sind übers Wochende nach Hause gefahren und können in Folge der ungarischen Grenzsperren nicht mehr einreisen. 

DocStop hilft kranken Lkw-Fahrern.
Aktuelles
18.03.2020

In der Coronakrise wird einem bewusst, was wirklich zählt. Und man wird dankbar gegenüber all jenen Menschen, die das System am Laufen halten. Dazu zählen all die Transportunternehmer und ihre Lkw ...

Werbung