Direkt zum Inhalt

Oberleitungs-Feldversuch mit Scania

04.08.2020

Das deutsche Bundesumweltministerium finanziert einen Oberleitungs-Feldversuch mit Teststrecken auf zwei Autobahnen und einer Bundesstraße. Exklusiver Lieferant der Fahrzeuge ist Scania. 

Scania Oberleitungs-Lkw des Baustofflieferanten Knauf. Die Teststrecke auf der A5 ist 5 km lang.

Scania treibt den Umstieg auf ein nachhaltiges Transportsystem voran und ist exklusiver Lieferant für den vom deutschen Bundesumweltministerium finanzierten Oberleitungs-Feldversuch. Insgesamt werden auf zwei deutschen Autobahnen und einer Bundesstraße 15 Scania R 450 Hybrid-Lkw unterwegs sein. Die Kunden, die die Teststrecken befahren, haben sich beim deutschen Umweltministerium beworben und wurden unter einer Vielzahl an Bewerbern ausgewählt.

Der erste Scania Oberleitungs-Lkw wurde im Mai 2019 an die Spedition Hans Adam Schanz aus Ober-Ramstadt ausgeliefert und fährt bereits auf der A5-Teststrecke. Nun sind für die Oberleitungs-Teststrecke in Hessen alle geplanten fünf Scania R 450 Hybrid-Lkw mit Stromabnehmer in Betrieb. Der letzte der fünf Lkw wurde kürzlich an den deutschen Baustofflieferanten Knauf geliefert.

„Wir freuen uns sehr über die Übergabe des fünften Oberleitungs-Lkw, nachdem wir bereits Lkw an die Firmen Schanz, Meyer Logistics, Contargo und Merck übergeben haben", so Stefan Ziegert, Produktmanager für nachhaltige Transportlösungen von Scania Deutschland.

Erkenntnisse sammeln

„Dieses Pilotprojekt passt gut zu unserer Verpflichtung, mit allen Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen", sagt Christoph Dorn, Manager der Knauf Gruppe. „Wir erhoffen uns davon Erkenntnisse, die uns helfen können, unsere Logistikprozesse noch nachhaltiger zu gestalten, insbesondere in Ballungsräumen.“

Da alle fünf Lkw jetzt im täglichen Verkehr auf dem fünf Kilometer langen, elektrifizierten Abschnitt der Autobahn A5 unterwegs sind, werden Daten für mehrere Studien gesammelt, um die Vorteile von Straßen mit Oberleitungen zu untersuchen.

„Eine fünf Kilometer lange Teststrecke in beide Richtungen auf der Autobahn mag sehr kurz erscheinen, aber das Ziel ist es, die Technologie zu testen", sagt Heinrich Kerstgens, Co-Geschäftsführer von Contargo. Contargo hat im Juni den dritten Scania Hybrid-Lkw für das Pilotprojekt erhalten.

Der Autobahnabschnitt der A5 in Hessen ist eine von den drei ausgewählten Teststrecken in Deutschland. Die zweite Teststrecke ist seit Ende 2019 in Schleswig-Holstein (A1) in Betrieb. Die dritte Teststrecke soll Ende 2020 in Baden-Württemberg (B462) ans Netz gehen.

Werbung

Weiterführende Themen

Für 4x2 DAF XF und CF Sattelzugmaschinen, die manchmal im Gelände fahren müssen, stellt DAF den "PXP", einen hydraulischen Vorderradantrieb vor, der sich über einen Schalter aktivieren lässt.
Aktuelles
04.05.2020

Lkw-Hersteller DAF führt für Lkw, die den größten Teil ihrer Kilometerleistung auf der Straße erbringen, aber manchmal im Gelände oder bei rutschigen Bedingungen fahren müssen, einen hydraulischen ...

Die Renault Trucks Werke werden ihre Produktionskapazitäten über die nächsten Wochen nach und nach neu hochfahren.
Aktuelles
04.05.2020

Die großen Lkw-Hersteller fahren ihre Produktion langsam wieder hoch. Die Gesundheit der Mitarbeiter hat freilich weiterhin oberste Priorität. 

Die CO2-Emissionen des Lkw-Verkehrs müssen in Zukunft drastisch reduziert werden
Aktuelles
04.05.2020

Am heuer online abgehaltenen Wiener Motorensymposium diskutierten Experten, mit welchen technischen Maßnahmen die strengen EU-Verbrauchsvorschriften für Nutzfahrzeuge erreicht werden können.

Kontrollen häufen sich. Nun machte Ungarn die Grenzen dicht - mit weitreichenden Folgen.
Aktuelles
18.03.2020

Auch das noch: Jetzt gehen der Branche die Lkw-Fahrer aus. Viele sind übers Wochende nach Hause gefahren und können in Folge der ungarischen Grenzsperren nicht mehr einreisen. 

DocStop hilft kranken Lkw-Fahrern.
Aktuelles
18.03.2020

In der Coronakrise wird einem bewusst, was wirklich zählt. Und man wird dankbar gegenüber all jenen Menschen, die das System am Laufen halten. Dazu zählen all die Transportunternehmer und ihre Lkw ...

Werbung