Direkt zum Inhalt
Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) hat sich Ende September auf eine Drosselung der Rohölförderung verständigt.

Ölhahn zugedreht?

04.10.2016

Die OPEC hat sich überraschend auf eine Drosselung der Rohölförderung geeinigt.

Erstmals seit 2008 will man die Produktion senken, sprich den Ölhahn leicht zudrehen. Alleine die Verlautbarung hat den Ölpreis an den internationalen Börsen kurzzeitig um mehrere Prozentpunkte nach oben schießen lassen. Tanken könnten damit in den kommenden Monaten wieder etwas teurer werden. Obwohl sich selbst Experten nicht mehr einig sind, wie stark der OPEC-Einfluss – u.a. durch die neue Ölgewinnungsmethode „Fracking“ in den USA sowie der Iran-Öffnung – überhaupt noch auf den weltweiten Ölpreis ist. Ende November werden die OPEC-Mitglieder jedenfalls wieder in Wien zusammentreffen.

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung
Werbung