Direkt zum Inhalt
Mercedes-Benz Österreich Van-Chef Markus Berben-Gasteiger (2.v.r.) bei der Schlüsselübergabe an Andrea Leitgeb, DHL Express (Austria) GmbH, sowie Reinhard Bachler (rechts) und Kurt Schügerl, beide BSS Logistik GmbH.

Pakete elektrisch

14.05.2019

In Salzburg sind die ersten eVito in der Paketzustellung unterwegs.

Seit kurzem ist der vollelektrische Transporter von Mercedes-Benz in Österreich bestellbar – ab Juni 2019 werden die ersten Fahrzeuge nach Österreich kommen. Beim DHL-Partner BSS Logistik mit Standorten in Niederösterreich und Salzburg sind seit kurzem fünf eVito im Einsatz.

Mit dem eVito will Mercedes-Benz Vans den Nachweis antreten, dass elektrifizierte Modelle unabhängig von der Fuhrparkgröße konkurrenzfähig sind und mit den klassischen Verbrennungsmotoren abhängig vom Einsatzzweck bei den Kosten gleichziehen können. Deshalb geht die Marke mit dem Stern bei der Angebotskonzeption einen neuen Weg und hat dafür seine „eDriveVans“-Strategie erweitert: Bei der Bewertung verschiedener Antriebsoptionen spielt der jeweils zu Grunde liegende Einsatzzweck die entscheidende Rolle. Batterieelektrischer Antrieb, klassischer Verbrenner oder in einer mittelfristigen Zukunft die Brennstoffzellen-Technologie werden ausschließlich danach ausgewählt, ob sie für einen definierten Anwendungsfall die optimalen Voraussetzungen bieten.

Mit der Batteriekapazität von 41,4 kWh soll der eVito laut den Mercedes-Verantwortlichen auf eine Reichweite von rund 150 Kilometern kommen – bei ungünstigen Rahmenbedingungen spricht man von 100 Kilometern. Nach sechs Stunden Ladezeit stehe die volle Reichweite wieder zur Verfügung. Ende 2019 soll übrigens der eSprinter nach Österreich kommen.

Werbung

Weiterführende Themen

UPS investiert in 10.000 Elektro-Zustellfahrzeuge und hat sich auch gleich am Hersteller beteiligt.
Aktuelles
06.02.2020

UPS kauft 10.000 speziell für den UPS-Einsatz gebaute Arrival-Fahrzeuge und erwirbt auch gleich eine Minderheitsbeteiligung.

Volvo Trucks hat zwei elektrische Konzept-Lkw entwickelt: Diese sollen die Klimaauswirkungen im Baubetrieb und im regionalen Verteilerverkehr reduzieren helfen.
Aktuelles
17.12.2019

Volvo Trucks präsentiert leistungsstarke elektrische Konzept-Lkw für den Baubetrieb und den Regionalverkehr.

Neue Bezeichnung für die Scania S-Baureihe: Aus S 730 wird 730 S usw.
Aktuelles
04.12.2019

Die Schweden benennen ihre Premium-Baureihe um.

Fritz Lixl verlässt nach 20 Jahren die Pappas-Gruppe und steht nun hauptberuflich dem europäischen Mercedes-Benz Händlerverband FEAC als Präsident vor.
Aktuelles
28.11.2019

Der langjährige Pappas-Chef Fritz Lixl verlässt das Unternehmen und wechselt zum europäischen Mercedes-Benz Händlerverband FEAC.

Aktuelles
26.11.2019

Mercedes suchte das Start-up mit dem innovativsten Transportbedarf – zu gewinnen gab‘s einen Sprinter im Wert von 49.000 Euro.

Werbung