Direkt zum Inhalt
Der weiter wachsende Online-Handel beschert den Paketdiensten Rekordzahlen.

Paketrekord gesprengt

31.01.2018

Wie bereits in den Jahren zuvor verzeichnete die Österreichische Post auch 2017 einen neuerlichen Paketrekord.

97 Millionen Pakete transportierte man im vergangenen Jahr. Im Vergleich zum Jahr 2016, in dem insgesamt 81 Millionen Pakete versendet wurden, entspricht das einer Steigerung von knapp 20 Prozent – und das trotz zunehmendem Wettbewerb am Paketmarkt. Getrieben wird das Wachstum vor allem durch steigende B2C-Paketmengen (Pakete an Privatkunden), die dem wachsenden Online-Handel geschuldet sind.

Durchschnittlich bearbeitet die Österreichische Post 320.000 Pakete täglich. Vor Weihnachten erreichte die durchschnittliche Paketmenge 500.000 Sendungen am Tag. Am 11. Dezember 2017 konnte sogar ein neues Allzeit-Tageshoch erreicht werden: 600.000 Pakete wurden allein an diesem Tag von der Post österreichweit verteilt.

Werbung
Werbung