Direkt zum Inhalt
Im Platoon fahrende Fahrzeuge sind durch eine elektronische Deichsel miteinander verbunden. Das führende Fahrzeug gibt die Geschwindigkeit und die Richtung vor.

Platooning: Real-Erprobung

01.06.2017

Vernetzte Lkw: DB Schenker und MAN vertiefen Partnerschaft zum Autonomen Fahren – erstmals soll das Platooning im realen Logistik-Einsatz erprobt werden.

Erstmals werden Lkw-Kolonnen im Regelbetrieb von DB Schenker über mehrere Monate im realen Straßenverkehr getestet. Und ebenfalls zum ersten Mal werden dabei keine Testfahrer sondern Berufskraftfahrer von DB Schenker am Steuer sitzen. In der im Frühjahr 2018 beginnenden Testphase werden DB Schenker und MAN Platoons auf dem Digitalen Testfeld Autobahn auf der deutschen Autobahn A 9 zwischen den DB Schenker-Niederlassungen München und Nürnberg zum Einsatz bringen. Die Platoons bestehen aus jeweils zwei Lkw. Zu Beginn verkehren die Lkw noch ohne Ladung, um die Fahrbedingungen im alltäglichen Verkehrsfluss zu untersuchen und die am Projekt beteiligten Fahrer in der Bedienung der Fahrzeuge und den fahrtechnischen Besonderheiten zu schulen. Es folgen wöchentliche und anschließend tägliche Testfahrten. Diese werden im Laufe des Jahres 2018 zu Linienfahrten mit realen Ladungen ausgebaut. Bis zu dreimal täglich werden dann die Platoons zwischen den DB Schenker-Logistikzentren in München und Nürnberg eingesetzt.

Wann ist die Bildung eines Platoons sinnvoll? Wie kann der Zusammenschluss und das Auflösen je nach Situation und verkehrlicher Lage am besten gestaltet werden? sind u.a. Kernfragen, die die Kooperationspartner beantworten wollen. Ebenfalls Gegenstand der Untersuchung ist, welche Daten für eine optimale Überwachung des Platoons an Hersteller und Logistiker übermittelt werden müssen. In diesem Zusammenhang werden auch die Themenkomplexe Datenübertragung und Bereitstellung von Informationen für den Pilotfahrer eine Rolle spielen – zum Beispiel wie aktuelle Baustellenwarnungen an den Fahrer zu übertragen sind, um eine frühzeitige Auflösung des Platoons einzuleiten.

Werbung

Weiterführende Themen

Mercedes-Benz eActros seriennah unterwegs auf der Schwäbischen Alb. Die MAN-Pendants sollen in Kürze in Österreich in den Praxistest gehen.
Aktuelles
01.08.2018

Es geht in die heiße Phase: Mercedes-Benz und MAN sind im Praxistest mittelschwerer Elektro-Verteiler-Lkw sehr weit.

Beim Platooning reagiert der hintere Lastwagen direkt und ohne aktives Eingreifen des Fahrers. Der Fahrer behält jedoch immer die Hände am Steuer.
Aktuelles
06.03.2018

Mit den kürzlich an DB Schenker übergebenen MAN-Pilotfahrzeugen soll die Technologie jetzt an die realen Alltagsbedingungen der Logistik angepasst werden

Erik Mayer, MAN Financial Services GmbH/Eugendorf, im Gespräch mit STRAGÜ-CR Marco Dittrich.
Aktuelles
05.12.2017

Die MAN Card geht im 1. Quartal 2018 mit zahlreichen Neuerungen an den Start.

Schlüsselübergabe durch MAN-Österreich-Chef Robert Katzer (links) sowie Steyr-Produktionsleiter Thomas Müller (rechts) an Rosenbauer-CTO Daniel Tomaschko.
Aktuelles
06.11.2017

Kürzlich gab es bei MAN am Standort Steyr ein ganz besonderes Produktionsjubiläum zu feiern.

Nach MAN und DanubeTruck startet Robert Kerschl jetzt für Tschann im Tatra-Vertrieb durch.
Aktuelles
05.07.2017

Der einstige MAN Österreich Chef Robert Kerschl verantwortet seit 1. Juli den Tatra-Vertrieb bei Tschann.

Werbung