Direkt zum Inhalt
Im Platooning-Projekt von MAN, DB Schenker und der Hochschule Fresenius wurde nachgewiesen, dass das System stabil und sicher läuft, Kraftstoff einspart und die Fahrer überzeugt.

Platooning-Test erfolgreich

14.05.2019

Pilotprojekt von DB Schenker, MAN und der Hochschule Fresenius erfolgreich abgeschlossen.

Fahrten mit digital vernetzten Lkw auf deutschen Autobahnen sind sicher, funktionieren technisch zuverlässig und lassen sich gut im Alltag eines Logistik-Unternehmens einsetzen. Das sind zentrale Ergebnisse des weltweit ersten Praxis-Tests mit sogenannten Lkw-Platoons im realen Logistikbetrieb.

Im Rahmen des Forschungsprojekts „EDDI“ waren Berufskraftfahrer sieben Monate lang in zwei digital gekoppelten Fahrzeugen auf der deutschen Autobahn 9 zwischen Niederlassungen des Logistikunternehmens DB Schenker in Nürnberg und München unterwegs (der STRAGÜ berichtete). Nach rund 35.000 Testkilometern lobten die Lkw-Fahrer, die im Abstand von nur 15 bis 21 Metern fuhren, den Fahrkomfort und das allgemeine Sicherheitsempfinden. Im Praxis-Test wurden außerdem Einsparungen beim Treibstoffverbrauch nachgewiesen.

Laut Deutsche Bahn-Vorstand Alexander Doll können 40 Prozent der gefahrenen Kilometer in dessen europäischen Transportnetz in Platoons durchgeführt werden. Hierfür seien allerdings weitere Tests und entsprechende regulatorische Rahmenbedingungen notwendig.

Das in den MAN Lkw verbaute Platooning-System arbeitete laut den Projektverantwortlichen zu 98 Prozent reibungslos. Nur einmal pro 2.000 Kilometer musste vom Fahrer aktiv eingegriffen werden – deutlich seltener als erwartet. Der Pilotbetrieb hat zudem einen um rund 3 bis 4 Prozent geringeren Treibstoffverbrauch erzielt, „Platooning ist für uns ein wichtiger Schritt auf dem weiteren Weg zur Automatisierung“, sagt MAN-Vorstandsvorsitzender Joachim Drees.

Werbung

Weiterführende Themen

Erik Mayer, MAN Financial Services GmbH/Eugendorf, im Gespräch mit STRAGÜ-CR Marco Dittrich.
Aktuelles
05.12.2017

Die MAN Card geht im 1. Quartal 2018 mit zahlreichen Neuerungen an den Start.

Schlüsselübergabe durch MAN-Österreich-Chef Robert Katzer (links) sowie Steyr-Produktionsleiter Thomas Müller (rechts) an Rosenbauer-CTO Daniel Tomaschko.
Aktuelles
06.11.2017

Kürzlich gab es bei MAN am Standort Steyr ein ganz besonderes Produktionsjubiläum zu feiern.

Nach MAN und DanubeTruck startet Robert Kerschl jetzt für Tschann im Tatra-Vertrieb durch.
Aktuelles
05.07.2017

Der einstige MAN Österreich Chef Robert Kerschl verantwortet seit 1. Juli den Tatra-Vertrieb bei Tschann.

Aktuelles
09.06.2017

In der Wiener Veranstaltungslocation MetaStadt hat MAN seinen Transporter TG-E dem Fachpublikum präsentiert. Hier die besten Bilder.

Im Platoon fahrende Fahrzeuge sind durch eine elektronische Deichsel miteinander verbunden. Das führende Fahrzeug gibt die Geschwindigkeit und die Richtung vor.
Aktuelles
01.06.2017

Vernetzte Lkw: DB Schenker und MAN vertiefen Partnerschaft zum Autonomen Fahren – erstmals soll das Platooning im realen Logistik-Einsatz erprobt werden.

Werbung