Direkt zum Inhalt
Karin und Fritz Müller (rechts) mit Gerhard Stückler, Leiter „Müller frisch“.

Portfolio aufgefrischt

25.11.2019

Ein österreichisches Traditions-Transportunternehmen steigt in die Frischwaren-Logistik und Filialbetreuung im Lebensmitteleinzelhandel ein.

Mit der neuen Marke „Müller frisch!“ bietet Müller Transporte, Wiener Neudorf, Obst-, Gemüse- und Frischwarenherstellern nun neben dem sensiblen Transport von Frischwaren zum Lebensmitteleinzelhandel auch die Aufbereitung und Präsentation der Waren in den Filialen selbst, an. 20 wendige Kühlfahrzeuge (von Petit Forestier) wurden dazu angeschafft – erster Großkunde ist das weltweit tätige Obst- und Gemüseunternehmen SanLucar, für das man Billa- und Merkur-Filialen in Wien bis spätestens acht Uhr früh mit dem in der Nacht handgeschnittenen Obst beliefert. „Neben der pünktlichen und verlässlichen Lieferung im innerstädtischen Bereich ist die hochwertige Präsentation der Produkte in den Filialen eine besondere Spezial-Dienstleistung“, erläutert Firmenchef Fritz Müller, „die Art der Präsentation der Waren in den Filialen und die Einhaltung der strengen Markenstandards von SanLucar werden mittels Online-Foto-Berichten in Echtzeit dokumentiert und können vom Kunden sofort überprüft werden. Damit setzen wir neue Standards in der Logistik-Branche!“

Die Leitung von „Müller frisch!“ hat mit Gerhard Stückler ein Branchen-Experte übernommen. Stückler war zuletzt zwölf Jahre lang als Logistik-Bereichsleiter für Obst und Gemüse im REWE-Konzern tätig.

Bis Ende 2020 will „Müller frisch!“ auch in den Großräumen Graz und Linz tätig werden. Dort verfügt die Müller-Gruppe über eigene Logistik-Standorte und Kühlhallen.

Werbung

Weiterführende Themen

Recht
21.04.2008

Kühltransporte sind ein „heikles Geschäft“. Die Einhaltung von Lieferfristen, die geeignete ­Vorkühlung des Transportgutes sowie die regelmäßige Wartung des Kühlaggregates sind immer wieder Themen ...

Werbung