Direkt zum Inhalt
Gute Geschäfte und volle Auftragsbücher: Die Aussteller der bauma waren mit der 2019er-Rekordauflage der Weltleitmesse sehr zufrieden.

Rekord-bauma

26.04.2019

Mehr Besucher gab es in der 65jährigen Geschichte der Münchner Weltleitmesse noch nie.

620.000 Besucher aus mehr als 200 Ländern waren es laut Veranstalter, die sich unter die Unzahl an Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeugen und Baugeräte der rund 3.700 Aussteller mischten. Bei den 250.000 ausländischen Besuchern stammte das Gros aus Österreich. „Die bauma ist für die Branche die weltweit mit Abstand wichtigste Innovationsplattform und Konjunkturlokomotive, das wurde in diesem Jahr besonders deutlich“, so das Resümee von Messe-Chef Klaus Dittrich, „gerade in Zeiten des technologischen Umbruchs gibt die bauma der Branche Sicherheit und Zuversicht. Mit dem Nachfrageschub aus den sieben Messetagen können die Unternehmen auch konjunkturell schwierigeren Zeiten gelassen entgegensehen.“

Technisch betrachtet, stand die bauma in diesem Jahr ganz im Zeichen von nachhaltigen und digitalen Lösungen. Die Digitalisierung, da waren sich alle Aussteller einig, ist auch in der Baumaschinenindustrie „ein Megatrend“, so Palfinger-CEO Andreas Klauser, der ja im Vorfeld der Messe dem STRAGÜ Rede und Antwort stand (das Interview ist in der April-Printausgabe nachzulesen).

Sensoren und Kommunikationsschnittstellen zur Erfassung und Auswertung von Daten sind mittlerweile Standard. Generell werden Maschinen und Fahrzeuge sauberer, leiser und effizienter, viele haben mittlerweile einen Elektro- oder Hybridantrieb. „Das Interesse der Kunden an elektrifizierten Antrieben war noch nie so groß wie in diesem Jahr und hat die bauma 2019 stark geprägt“, sagt Deutz-Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Hiller.

Und: Zahlreiche Aussteller berichteten von hoher Investitionsbereitschaft seitens der Besucher. Sehr trefflich formuliert es Christian Hottgenroth, Direktor Verkauf Lkw, Scania, Deutschland Österreich in seinem ganz persönlichen Messeresümee: „Wir hatten sehr gute Gespräche und zahlreiche inspirierende Kontakte.“ Für Scania habe die bauma national wie international eine große Bedeutung und ist „ein fester Termin im internationalen Messekalender“, so Hottgenroth.

Die nächste bauma findet vom 4. bis 10. April 2022 auf dem Münchner Messgelände statt.

Werbung

Weiterführende Themen

Internationale Fachmesse AutoZum: Vom 16. bis 19. Jänner präsentieren rund 260 Aussteller in Salzburg Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Werkstatt.
Aktuelles
08.01.2019

Vier Tage lang ist das Messezentrum Salzburg der heimische Dreh- und Angelpunkt der Fahrzeugbranche.

In der STRAGÜ-September-Printausgabe (ab 15. im Versand) finden Sie alle Details zur neuen Scania Baufahrzeug-Generation.
Aktuelles
28.08.2017

Am 4. September kann man via Internet der Weltpremiere der neuen Scania Baufahrzeug-Generation beiwohnen.

Über 3.400 Aussteller und mehr als eine halben Million Besucher: Die Zahlen stehen für die weltweit größte Messe, die bauma, die von 11. bis 17. April auf dem Messegelände in München stattfindet.
Aktuelles
04.04.2016

Nur noch wenige Tage, dann öffnet die Mega-Bau-Messe „bauma“ in München ihre Pforten (11. bis 17. April). Mehr als eine halbe Million Besucher werden erwartet. Hier einige Anfahrtstipps.

Vom 11. bis 17. April dreht sich auf dem Münchner Messegelände wieder alles um Bagger, Krane, Baufahrzeuge & Co.
Aktuelles
07.01.2016

Von 11. bis 17. April 2016 will die größte Baumaschinenmesse der Welt am Münchner Messegelände wieder alle Rekorde sprengen.

Aktuelles
03.02.2015

Von 18. bis 21. März geht im Wirtschaftspark Ennshafen die MAWEV-Show über die Bühne. Neben Baumaschinen werden auch Lkw und Aufbauten für den Baustelleneinsatz präsentiert. 

Werbung