Direkt zum Inhalt
Jubel bei DAF: In Europa ist man die Nummer 2; bei Sattelzugmaschinen sogar Marktleader.

Rekord-Jahr

05.02.2019
DAF

DAF Trucks hat im Jahr 2018 alle Rekorde gebrochen.

Der europäische Markt für schwere Lkw (über 16 Tonnen) belief sich 2018 auf fast 319.000 Einheiten, im Vergleich zu 306.000 im Jahr 2017. Besondere Freude bei DAF, wo man mit einem Marktanteil von 16,6 Prozent auf Rang 2 unter den europäischen Lkw-Herstellern aufrückte. Das Segment der Sattelzugmaschinen führt man mit fast 20 Prozent in Europa sogar an. In Deutschland – Europas größtem Lkw-Markt – war DAF mit einem Marktanteil von 12,3 Prozent erneut die größte Importmarke.

Um die hohe Nachfrage nach seinen Lkw zu befriedigen, produzierte DAF 2018 eine Rekordzahl von mehr als 67.000 leichten, mittelschweren und schweren Lkw – um zehn Prozent mehr als im Jahr zuvor. Und man blickt optimistisch in die Zukunft: Den Markt für 2019 schätzt man auf 290.000 bis 320.000 Einheiten.

Werbung

Weiterführende Themen

Frank Albers zeichnet als Geschäftsführer für den Vertrieb Inland/Ausland sowie das Marketing in der Krone Nutzfahrzeug Gruppe verantwortlich.
Aktuelles
01.08.2018

Änderungen in der Konzernspitze von Paccar, DAF und Krone.

Der 3D DAF-Lkw-Konfigurator ermöglicht eine Online-Konfiguration des optimalen Lkw für jede Anwendung.
Aktuelles
01.08.2018

Nicht weniger als „der Beste der Branche“ soll der neue Lkw-Konfigurator von DAF sein.

Mit einem Bus-Elektromotor will die DAF CF-Zugmaschine auf 100 Kilometer Reichweite kommen.
Aktuelles
29.05.2018

Gemeinsam mit dem Bushersteller VDL hat DAF eine Elektro-CF-Sattelzugmaschine entwickelt, die noch heuer in die Kundenerprobung gehen soll.

Eröffnungsakt (v.l.n.r.): Europa-Parlamentarier Paul Rübig, Georg Seelmaier, Welser Bürgermeister Andreas Rabl, Tschann-Inhaber Eugen Simma und der Welser Bau-Stadtrat Peter Lehner.
Aktuelles
29.03.2018

800 Gäste feierten die Eröffnung des neuen DAF und Tatra Lkw-Kompetenzzentrums von Seelmaier & Tschann in Wels West.

Die Eigentümer der DAF-Partner Tschann und Fiedler, Enrico Simma (rechts) und Georg Seelmaier, rücken operativ zusammen.
Aktuelles
04.03.2016

Die DAF-Händler Tschann und Fiedler gründen eine gemeinsame Gesellschaft, die vier Millionen Euro in einen neuen Servicestandort am Autobahnkreuz Wels West investiert.

Werbung