Direkt zum Inhalt

Renault bringt Truckrace-Feeling auf die Straße

21.03.2011

Um ihren Truckrace Team-Europameistertitel 2010 auch mit den Kunden zu feiern, haben die Renault-Verantwortlichen eine 4x2-Premium Route-Sattelzugmaschine ins Rennkleid gepackt: Ein fetter „01er“ an Front und Türen des Sondermodells zeigt ganz klar was Sache ist, rote Frontspoiler in Trapezform zwischen den beiden Scheinwerfern erinnern an den Renntruck, dessen futuristisches, scharfkantiges Design für Eindruck und Aufsehen während der letzten Rennsaison sorgte.

Rennatmosphäre in der Hütte
Aluminiumfelgen und Logos, wie „Renault Trucks Racing“ und „MKR Technology“, sowie die Viscope-Außensonnenblende in Truckracing-Rot vermitteln Rennatmosphäre. Auch im Inneren schnuppert der Fahrer dank rotem Leder-Lenkrad und grauen Sitzbezügen mit Racing-Logo Rennluft. Weiters ist jedes Fahrzeug mit einem am Armaturenbrett angebrachten Schild „European Team Champion“ ausgestattet.

Unter der Haube werkt der rennerfahrene DXi-Motor – im Gegensatz zum 1.110 PS starken 13-Liter-Boliden allerdings „nur“ in der 11-Liter-Version mit 460 PS. Aber die Erfahrungen aus dem harten Wettbewerb fließen bekanntlich auch in die Serie ein. „Mehr als 80 Prozent des Rennmotors finden sich im Serienmotor wieder, so schreiben es die FIA-Regeln vor“, sagt Renault Trucks-Motoren­ingenieur Maxime Le Bech,  „die Kraft des DXi11 besteht darin, ein maximales Drehmoment im unteren Drehzahlbereich zu erreichen – ob im Rennen oder auf der Straße!“ Das Premium-Sondermodell wird darüber hinaus mit dem ­„Optidriver+“-Getriebe bestückt. 

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
02.07.2020

Die Daimler Truck AG treibt die Entwicklung von Brennstoffzellen mit der Daimler Truck Fuel Cell GmbH & Co. KG konsequent voran und startet die Vorstufe zur Serienproduktion.

Aktuelles
02.07.2020

Baustoff-Hersteller Sika Österreich bietet seinen Kunden über die digitale Plattform von Gebrüder Weiss die punktgenaue Anlieferung zur Baustelle an. Die Angabe der voraussichtlichen Ankunftszeit ...

Aktuelles
02.07.2020

Die Kühne+Nagel-Gruppe hat ihren Nachhaltigkeitsbericht 2019 veröffentlicht. Kernaussage: Die eigenen CO2-Emissionen konnten über die letzten 10 Jahre um 27 Prozent reduziert werden.

Aktuelles
02.07.2020

Die TGW Logistics Group präsentiert mit OmniStore ein innovatives Logistikkonzept, das den Lebensmitteleinkauf revolutionieren soll.

Otto Hawlicek: "Der Transport auf der Schiene ist rund dreimal so teuer wie die Seefracht und etwa halb so teuer wie die Luftfracht“.
Aktuelles
09.06.2020

Obwohl der internationale Gütertransport auf Straße, Schiene und Wasser gerade einen starken Einbruch verkraften muss, zeigt sich: In der klugen Kombination aller Verkehrsmittel liegt die größte ...

Werbung