Direkt zum Inhalt

Schrankenlose Durchfahrt

22.12.2004

An den Sondermautstellen St. Michael (Tauern Autobahn A10), Schönberg (Brenner Autobahn A13), St. Jakob
(S 16 Arlberg Schnellstraße) sowie Bosruck und Gleinalm (Pyhrn Autobahn A9) wurden Sonderspuren ausschließlich für „GO-Box-Nutzer“ eingerichtet, die ohne anzuhalten durchfahrbar sind. Die Sonderspuren dürfen von nicht GO-mautpflichtigen Fahrzeugen bis 3,5 t höchst zulässigem Gesamtgewicht nicht benutzt werden. PKW und Motorradfahrer müssen weiterhin die für sie eingerichteten Mautspuren benützen.
Bisher mussten die Fahrer von Lkw, Bussen und großen Wohnmobilen an den Sondermautstellen anhalten und konnten erst weiterfahren, wenn die Mautpflicht manuell überprüft worden ist. Nun hat die ASFINAG an den beschriebenen Mautstellen durch bauliche Maßnahmen zur Verkehrslenkung – Überkopfbrücken, Bodenmarkierungen und Hinweistafeln – Sonderspuren eingerichtet, die ein zügiges Durchfahren ermöglichen. Darüber hinaus erkennen die Lenker die neuen Spuren durch die Abbildung einer GO-Box.

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung

Weiterführende Themen

Mit 20 Renault Trucks D Wide Z.E. wird die Carlsberg Gruppe zukünftig Kunden beliefern.
Aktuelles
06.02.2020

Welcher große Bierbrauer in Zukunft bei der Auslieferung auf E-Lkw setzt.

Von links: Anton Freudensprung, Account Manager bei Scania Leasing Österreich, Johannes Amon, Leitung Fuhrpark & Kfz-Technik bei Haubis und Scania-Verkäufer Alfred Redl.
Aktuelles
06.02.2020

„Unser Premium-Gebäck soll auch mit einem Premium-Lkw transportiert werden“, sagt Johannes Amon, Fuhrparkleiter bei „Haubis“.

UPS investiert in 10.000 Elektro-Zustellfahrzeuge und hat sich auch gleich am Hersteller beteiligt.
Aktuelles
06.02.2020

UPS kauft 10.000 speziell für den UPS-Einsatz gebaute Arrival-Fahrzeuge und erwirbt auch gleich eine Minderheitsbeteiligung.

Die Monark-Produkte – wie hier Anlasser – wandern unter den großen PE-Schirm.
Aktuelles
06.02.2020

Zum 1. Februar 2020 übernahm PE Automotive das Handelsgeschäft von Monark Automotive sowie die Marke Monark.

Zukunftsinvestition: Die Phase 1 der Schwarzmüller-Lehrwerkstatt wurde 2019 fertiggestellt, im Mai dieses Jahres werden nun die weiteren Gebäudeteile fertig sein.
Aktuelles
06.02.2020

Rund 180 Tage ist die neue Lehrwerkstätte im Schwarzmüller-Werk Hanzing bereits im Einsatz – zeitgleich laufen die Arbeiten für den zweiten Bauteil auf Hochtouren.

Werbung