Direkt zum Inhalt
Die Senkung des Kraftstoffverbrauchs um ein halbes Prozent erwartet man sich bei Scania durch einen neuen Retarder

Sparen beim Retarder

21.05.2014

Die Lkw-Hersteller feilschen beim Verbrauch mittlerweile um jeden Centiliter. Bei Scania schaltet sich künftig der Retarder gar automatisch ab wenn er nicht benötigt wird.

Auf diese Weise sollen Schleppverluste verringert werden. Beide Schaufelräder, welche die Bremsleistung durch die Drehung in Öl erzeugen, werden abgeschaltet. Abhängig von den Straßen- und Verkehrsverhältnissen geben die Schweden eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs um ein halbes Prozent (!) an. Wie gestaltet sich das ganze in der Praxis? Der Fahrer braucht jedenfalls nichts zu tun. Wird Bremskraft benötigt, schaltet sich der Freilauf ab und das Einkuppeln erfolgt sanft und unmittelbar durch Synchronisierung, ähnlich wie im Getriebe. Abgesehen davon, dass er keine Energie verbraucht, stellt der Freilaufretarder dank höherer Übersetzungen zudem eine höhere Bremskraft bereit: 4.100 Nm anstatt von 3.500 Nm. Außerdem sei die größere Bremswirkung bei niedrigeren Motordrehzahlen verfügbar. „Die Aktivierung des Retarders erfolgt wie bisher, entweder durch den Fahrer – mithilfe des Lenkstockhebels oder durch leichtes Antippen des Bremspedals – oder wenn die Geschwindigkeitsregelanlage einen Bremsvorgang verlangt“, erläutert Scania Entwickler Örjan Aslund. „Sobald der Retarder nicht mehr aktiv ist, schaltet er automatisch in den Freilauf zurück. Doch er bleibt betriebsbereit, um sofort sanft und kraftvoll aus dem Freilauf heraus seine volle Bremsleistung zu entfalten.“

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung

Weiterführende Themen

Scania P 450 LB10x4*6MNA mit Ruthmann Steiger T 900 HF.
Aktuelles
01.08.2018

Bei Felbermayr steht seit kurzem ein Scania 10x4 mit 90-Meter-Steiger im Einsatz.

Vor allem das Antriebskonzept, das Energiemanagement, der Hybridantrieb, die Betriebszeit der Batterien und das hochmoderne Kühlsystem sollen bei dem Test auf drei deutschen Straßen analysiert und optimiert werden.
Aktuelles
29.05.2018

Auf drei deutschen Straßen soll der „eHighway“ getestet werden: Mit Fernverkehrs-Lkw, denen Oberleitungen den nötigen Strom bereitstellen.

Aktuelles
31.01.2018

Der Nutzfahrzeug-Ersatzteilgroßhändler winkler hat seinen Ersatz- und Verschleißteile-Katalog neu aufgelegt.

Großer Jubel beim erfolgreichen Team der Scania Filiale Kirchbichl.
Aktuelles
06.12.2017

Bereits zum vierten Mal in Folge gewann die Filiale Kirchbichl das Österreich-Finale des Scania-internen Werkstattbewerbs.

Aktuelles
09.10.2017

Die wichtigste Busmesse Europas findet heuer zum letzten Mal im belgischen Kortrijk statt. Vor dem Wechsel nach Brüssel zeigt man aber noch von 20. bis 25. Oktober eine vielfältige Leistungsschau ...

Werbung