Direkt zum Inhalt
Advertorial

Systemrelevanz in Corona-Zeiten

14.05.2020

RECOM unterstützt die Versorger in Österreich und trägt damit zur Grundversorgung bei.

Die aktuelle Lage in Österreich, Europa und der restlichen Welt macht deutlich, auf welche Berufe die Gesellschaft nicht ver­zichten kann. Neben den systemrelevanten Berufsgruppen wie Ärzten, Pfle­gern und Kassierern an Supermarktkassen sind dies auch die Lkw-Fahrer. Sie verbringen täglich hunderte Kilometer auf der Straße, um die Versorgungs­kette aufrechtzuerhalten und um Menschen wie Wirtschaft mit allen notwendi­gen Produkten zu beliefern. Auch in Krisenzeiten sind die österreichischen Transportbetriebe für ihr Land da. Einen Ausfall der Lkw vermag sich keiner vorzustellen. Die Welt stünde innerhalb von Stunden still. Umso wichtiger ist es, den Fahrern Anerkennung für ihre Leistung zu zollen und sie bestmöglich zu unterstützen.

RECOM gewährleistet Verlässlichkeit und Sicherheit

„Mit unseren RECOM-Premiumreifen tragen wir zur Sicherung der Grundver­sorgung bei. Denn unsere Nutzfahrzeugreifen geben den Fahrern ein Stück Verlässlichkeit und Sicherheit zurück“, erläutert Produktmanager Christoph Priewasser. „Pünktlichkeit hat bei der Grundversorgung, trotz Staus an den Grenzen, oberste Priorität. Um unnötige Ausfallzeiten zu vermeiden, müssen sich die Fahrer auf ihr Transportmittel und insbesondere auf leistungsstarke Reifen verlassen können.“ KRAIBURG Austria, das Unternehmen, das die modernen Designs herstellt, hat sich auf die mit Corona verbundenen Heraus­forderungen eingestellt – mit dem Ziel, allen Fuhrparkunternehmen die ge­wünschten Produkte pünktlich und service­orientiert zu liefern. Dabei steht der Gesundheitsschutz der Mitarbeiter natürlich an erster Stelle. Auf die Einhal­tung eines umfangreichen Maßnahmenkata­logs wird penibel geachtet. „Natür­lich haben auch wir zwischenzeitlich unsere Produktionskapazitäten der aktu­ellen Situation angepasst“, führt Stefan Mayr­hofer, Geschäftsführer KRAIBURG Austria, aus. „Doch unterstützen wir alle Fuhrparkunternehmen bestmöglich, auch mit den notwendigen Services.“

Kostengünstig, schnell und sicher ans Ziel

Die „Helden der Straße“ profitieren mit RECOM nicht nur von der Langlebigkeit der runderneuerten Reifen, sondern auch vom optimalen Grip, den diese auf die Straße bringen. Ob an Antriebsachsen der Zugmaschine oder an Auflieger bzw. Anhänger – mit den treibstoffsparenden und kilometerstarken Reifen kommen die Lkw-Fahrer allzeit kostengünstig, schnell und sicher ans Ziel. Dabei kann auch die Natur aufatmen: Zusätzlich zu den wirtschaftlichen Vor­teilen einer „Mehrleben-Strategie“ ist der Einsatz von RECOM-Reifen nach­haltig und ressourcenschonend. Bei der Runderneuerung sind rund 70 Pro­zent weniger natürliche Ressourcen im Vergleich zur Neureifenherstellung er­forderlich. Der eingesparte Energieeinsatz reduziert die CO2-Emission um bis zu 24 Prozent. „Die RECOM-Qualität unterstützt dabei, die Versorgungs­sicherheit auch in Zeiten von Corona zu gewährleisten“, ergänzt Christoph Priewasser. „Und für einen eventuell notwendigen, schnellen Reifenwechsel ist das Vertriebsteam von KRAIBURG Austria jederzeit gerne da.“

Weitere Informationen unter www.recom-tyres.com/roll-on.

Weiterführende Themen

Die CO2-Emissionen des Lkw-Verkehrs müssen in Zukunft drastisch reduziert werden
Aktuelles
04.05.2020

Am heuer online abgehaltenen Wiener Motorensymposium diskutierten Experten, mit welchen technischen Maßnahmen die strengen EU-Verbrauchsvorschriften für Nutzfahrzeuge erreicht werden können.

Sebastian Kummer, Vorstand des Institutes für Transportwirtschaft und Logistik an der WU Wien und Leiter des berufsbegleitenden Universitätslehrgangs Logistik & Supply Chain Management
Aktuelles
04.05.2020

Nach drei erfolgreichen Durchgängen des 3-semestrigen berufsbegleitenden Universitätslehrgangs Logistik & Supply Chain Management bietet die Wiener Wirtschaftsuniversität WU ab Oktober 2020 ...

Aktuelles
04.05.2020

Insgesamt 100 Millionen Euro Projekt will die ÖBB in den Ausbau des Cargo Combi Terminals Fürnitz investieren. Die Planungsphase hat bereits begonnen.

Franz Weinberger, Sprecher der österreichischen Nutzfahrzeugimporteure
Meinung
29.04.2020

Kommentar von Franz Weinberger

Renault Trafic, Zweiliter-Turbodiesels mit 170 PS
Nutzfahrzeug-Test
28.04.2020

Flotte Lösung: Dank 176 PS und Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe zeigt sich der französische Kastenwagen als Idealbesetzung für eilige Transportaufgaben.