Direkt zum Inhalt
Tirolia-Geschäftsführer Michael Lukasser freut sich, dass Arbeiten an der frischen Luft bei seinen Mitarbeitern so gut ankommt.

Tiroler Spedition eröffnet erstes Freiluftbüro

03.06.2020

So fällt die Rückkehr aus dem Homeoffice leicht: Im schönen Tirol hat die Tirolia Spedition in ein Freiluftbüro investiert: Den Mitarbeitern stehen auf einer 400m2 Bürologgia 30 vollwertige Arbeitsplätze zur Verfügung. 

Ist es draußen warm, herrscht reger Betrieb auf der 400 m2 Bürologgia der Tirolia Spedition in Ebbs. Denn dann wechseln viele der 80 Mitarbeiter an einen der 30 vollwertigen Arbeitsplätze an der frischen Luft. Seit 18. Mai arbeiten die Teams der Spedition nach 9 Wochen Homeoffice wieder in ihrem Büro. Knapp 6 Millionen Euro hat das Unternehmen in dieses neue 2.000 m2 Wohlfühlgebäude investiert. Mit Corona hat das übrigens nichts zu tun: Das Gebäude ging bereits im Dezember in Betrieb. Die Arbeitsplätze im Freien werden freilich erst jetzt voll genützt und wohl auch umso mehr gechätzt. 

Ins Freie wechseln ist einfach: am Computer drinnen abmelden, rausgehen, draußen anmelden. Fertig: Alle Anrufe und Nachrichten laufen nun zum Platz auf der Bürologgia. Und wie ist das draußen mit Sonne, Regen und Wind? Kein Problem, sagen die Mitarbeiter. Intelligente Planung, automatische gesteuerte Schutz-Paneele und -Blenden sorgen dafür, dass an den Arbeitsplätzen nur ein sanfter Windhauch spürbar ist, die Sonne nie den Monitor blendet und auch bei Regen kein Tropfen am Tisch landet.

Wohlfühloase

Die einzigartige Idee, Büro-Arbeitsplätze an der frischen Luft zu bauen, scheint nach den ersten Wochen im Praxiseinsatz ein voller Erfolg zu werden. Darüber freut sich besonders Eigentümer und Geschäftsführer Michael Lukasser: „Mir ist einfach wichtig, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Arbeit rundum wohl fühlen. Wie sonst soll man gute Leistungen bringen? Dafür investieren wir gerne mehr Geld.“

Eine Einstellung die der Arbeitsmediziner der Ebbser Spedition, Dr. Bernd Michlmayr, sehr begrüßt: „Das physische und psychische Wohlergehen der Mitarbeitenden genießt bei Tirolia einen außergewöhnlich hohen Stellenwert.“ Das einzigartige Freiluftbüro sei dabei nur eine Facette. Denn das ganze Gebäude sei ein Wohlfühlraum, der für langfristig gesundes Arbeiten in allen Aspekten Maßstäbe setze. “Ob großzügige Abstände, Tageslicht-Kuppeln, erstklassige Schalldämmung, 1a Lüftung, begrünte Wände, Computerarbeitsplätze mit neuesten, entspiegelten und großen Monitoren, ergonomischen Tastaturen, höhenverstellbaren Tischen, Steharbeitsplätze und eben das Freiluftbüro … so wünscht man sich als Arbeitsmediziner ein Büro.“

20 der 30 Freiluft-Schreibtische sind an schönen Nachmittagen im Schnitt belegt. Dispo-Fachleute tippen Sendungsdaten ein, telefonieren mit Kunden und Frächtern in ganz Europa, besprechen sich mit Kolleginnen und Kollegen. Und genießen dabei den Gesang der Vögel und den leichten Windzug um die Nase. Alle sind sich einig: Die frische Luft macht den Kopf einfach freier.

 

Werbung
Werbung