Direkt zum Inhalt

Trauerfeiern: Fahrverbote in Polen

16.04.2010

Laut Informationen des polnischen Transportverbands ZMPD wird aufgrund der Begräbnisfeierlichkeiten für das Präsidentenpaar und Trauerfeierlichkeiten für die Opfer der Flugzeugkatastrophe von Smolensk von 16. April, 18.00 Uhr, bis 19. April, 6.00 Uhr, ein Fahrverbot verhängt.

Allfällige Ausnahmen sollen demnach nicht für ADR-Transporte gelten. Mit massiven Verkehrsbehinderungen ist also zu rechnen – diese Umstände sollten in Tourenplanungen berücksichtigt werden. Besondere Verkehrsprobleme werden in Warschau, Krakau und in den Gebieten bei den Flughäfen Katowice, Wroclaw, Rzeszow und Lodz erwartet.

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung

Weiterführende Themen

Der erste neue Actros lief am 21. Mai 2019 im Mercedes-Benz Werk Wörth vom Band.
Aktuelles
22.05.2019

Mit einem saphirblauen 1851er startete die Serienproduktion des neuen Mercedes-Benz Actros.

Der Tunnel Rannersdorf auf der S 1 muss nach dem Lkw-Brand großräumig saniert werden.
Aktuelles
02.05.2019

S 1 Tunnel Rannersdorf bleibt rund sechs Wochen gesperrt.

200-Millionen-Investment in das Werk Westerlo (Belgien): DAF Präsident Harry Wolters (rechts) mit dem dementsprechend erfreuten flämischen Wirtschaftsminister Philippe Muyters.
Aktuelles
23.04.2019

DAF investiert 200 Millionen Euro in seine Fahrerhaus-Produktion in Westerlo.

Volvo Trucks Chef Claes Nilsson gab jetzt die Elektrostrategie der Marke bekannt.
Aktuelles
31.01.2018

MAN verschiebt erneut den Übergabe-Termin an CNL. Volvo will 2019 mit dem Verkauf von E-Lkw in Europa starten.

Recht
08.08.2017

Einer aktuellen Entscheidung des OGH zufolge, muss der Lkw-Fahrer im Stop-and-Go-Verkehr laufend den Frontspiegel benutzen, um auch „hineindrängelnde“ Fahrer im toten Winkel zu erkennen.

Werbung