Direkt zum Inhalt

Truck Event Austria

30.07.2019

Sehen Sie hier einen Bilderbogen sowie einen Filmbeitrag! 

Mehr als 500 prächtige Trucks bestaunten gut 11.000 Besucher am letzten Juni-Wochenende in Wels. Das „Truck Event Austria“ war zum vierten Mal Anziehungspunkt für Fahrer, Unternehmer und Schaulustige (siehe Bildergalerie). Zufriedenheit bei der Volvo-Gruppe, wo man Neuheiten zu den Trucks von Volvo und Renault in den Vordergrund stellte: Vor allem die Kraftstoffspar-Neuheit „I-Save“ (wir berichteten) interessierte – die ersten Fahrzeuge mit dem verbrauchsoptimierten Antriebsstrang wurden unmittelbar nach dem Truck Event Austria 2019 in Österreich angeliefert.

Die Besucher konnten sich mit dem Thema I-Save jedenfalls aus einer für sie vielleicht eher ungewohnten Rolle beschäftigen: Als Disponent mussten sie bei einem Touch-Screen Game alles daran setzen, die Lieferungen mit einem Volvo FH mit I-Save so effizient wie möglich ans Ziel zu bringen. Im weiteren Rahmenprogramm gab‘s eine Kinderecke mit Luftballons, Kinderklebetattoos, Malvorlagen und Basteltrucks; Zielsicherheit war beim Nagelstock und „Soccer Dart“ gefragt.

Ein Hauch von Formel 1

Bei Renault Trucks glänzte der „Hot Rod“ der Thomann Nutzfahrzeuge AG aus der Schweiz – ein Show-Truck mit bequemer Sitzlounge, eingebautem Kühlschrank und Verpflegung für die Gäste. Und: Eines des auf 99 Exemplare streng limitierten Racing-Sondermodells, das unter der Flagge der in Martinsberg im Bezirk Zwettl ansässigen Transportunternehmerin Veronika Schönhofer fährt. Optisch an die aktuellen Modelle des Renault F1 Teams angelehnt (Lkw wie Formel 1-Boliden erstrahlen in Sirius-Gelb), zeigt die im Container-Verkehr eingesetzte Sattelzugmaschine, wie edel und zugleich alltagstauglich ein Renault Trucks T durch die Lande rollen kann. Angefangen von der Lederausstattung mit gelben Ziernähten, über optische Innenraumakzente, die 3-Schicht-Lackierung oder das Armaturenbrett mit Carbon-Optik.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Eine aktuelle Studie zeigt auf, dass es bei "sicheren" Lkw-Parkplätzen große Unterscheidungen gibt.
Aktuelles
20.03.2019

In der EU fehlen laut einer aktuellen Studie 400.000 sichere Lkw-Parkplätze.

Vertritt Österreich beim „Scania Driver Competitions“-Europafinale: Lukas Schönhofer (Mitte). Links der Zweitplatzierte der Vorrunde, Dominik Joham aus Launsdorf, Kärnten (Mattersdorfer Handels- und Transport GmbH) und der Drittplatzierte, Johannes Hagn, vom gleichnamigen Transportunternehmen aus Friedburg (OÖ).
Aktuelles
20.03.2019

Österreichs bester Lkw-Fahrer kommt aus Niederösterreich.

Letzte Vorbereitungen für Spielberg: In Most wurde kürzlich von einigen Teams (hier Adam Lacko auf Freightliner und „Altmeister“ Antonio Albacete auf MAN, der 2017 sein Comeback gibt) eifrig getestet.
Aktuelles
27.04.2017

In zwei Wochen ist es soweit: Die Renntrucks erobern die Steiermark – die Lkw-Branche fiebert bereits actionreichen Tagen am Red Bull Ring entgegen.

Jochen Hahn und Adam Lacko liefern sich – wie hier in Zolder – einen harten Kampf um den EM-Titel 2016.
Aktuelles
04.10.2016

Am kommenden Wochenende steht das letzte Rennen der Truck Race EM vor der Tür. Und es wird ein spannender Zieleinlauf um den Titel!

Mehr als 300 liebevoll individualisierte und auf Hochglanz polierte Lkw werden beim 11. Salzburger Truckertreffen in Puch-Urstein erwartet.
Aktuelles
04.04.2016

Bereits zum 11. Mal veranstaltet der Club „d´Soizbuaga Lostwognfoara“ am 23. und 24. April im Gewerbegebiet Puch-Urstein ein internationales Truckertreffen.

Werbung