Direkt zum Inhalt
Roland Hartwig, CEO der Schwarzmüller Gruppe (links) und Bürgermeister Michael Ziegler freuen sich über die Dynamik die durch die Ansiedelung von Schwarzmüller in Eltmann entsteht.

Umsatzbringer

19.03.2019

Große Pläne hat die Schwarzmüller Gruppe mit ihrem neuen Standort im deutschen Eltmann.

Als deutsche Drehscheibe für den Verkauf von Neufahrzeugen sollen noch in diesem Jahr rund 50 Millionen Euro Umsatz gemacht werden. Von acht Mitarbeitern bei der Übernahme soll der Personalstand bis Ende 2019 auf 30 ausgebaut werden, kündigt Schwarzmüller-CEO Roland Hartwig an. Der Umbau ist abgeschlossen: 27.000 Quadratmeter stehen zur Verfügung, davon werden 10.000 Quadratmeter als Stellfläche für die Abholung von Neufahrzeugen verwendet. Am Standort Eltmann werden bereits 2019 mehr als die Hälfte aller nach Deutschland zu liefernden Fahrzeuge bereitgestellt. Vor allem aus dem tschechischen Werk in Žebrák bei Prag werden rund 1.500 Baufahrzeuge nach Eltmann überstellt und den Kunden übergeben.

Deutschland ist für die Schwarzmüller Gruppe seit 2017 der größte Absatzmarkt. Hier ist der Marktanteil innerhalb von fünf Jahren verdoppelt worden, sagt Roland Hartwig. 2018 habe man in Deutschland 2.800 Fahrzeuge abgesetzt, das ist ein Drittel der insgesamt 9.306 im abgelaufenen Jahr hergestellten Fahrzeuge.

Werbung

Weiterführende Themen

Alaine setzt mit 40 neuen Ultralight-Coil Fahrzeugen auf die Kompetenz von Schwarzmüller.
Aktuelles
29.05.2018

Bei Schwarzmüller jubelt man über den ersten Großauftrag aus Frankreich.

Schwarzmüller-CSO Michael Weigand (Mitte) mit den gestärkten Bereichsleitern Rudolf Schmid (links; Gesamtverantwortung Neufahrzeuge) und Timm Megerlin (After Sales).
Aktuelles
03.05.2018

In der Nutzfahrzeug-Branche gibt es zahlreiche personelle Veränderungen.

Egon Schwarzmüller ist am 1. März 2017 im 83. Lebensjahr verstorben.
Aktuelles
06.03.2017

Der frühere Seniorchef des Fahrzeugbauunternehmens, Egon Schwarzmüller, ist am 1. März im 83. Lebensjahr verstorben.

Spannendes Jahr 2017 für Schwarzmüller – will man doch auf eine hochmoderne, aber sehr komplexe Produktionsweise umstellen.
Aktuelles
06.03.2017

Mit zehn Prozent mehr Umsatz hat die Schwarzmüller Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 ihren Wachstums-Fahrplan das dritte Jahr in Folge erfüllt.

VDA-Präsident Matthias Wissmann (rechts) beim Abschlussmesserundgang mit Schwarzmüller-CEO Roland Hartwig.
Aktuelles
04.10.2016

„Die IAA hat unsere Erwartungen übertroffen“, zieht VDA-Präsident Matthias Wissmann ein positives Resümee zur diesjährigen Nutzfahrzeug-Weltleitmesse.

Werbung