Direkt zum Inhalt
In den ersten vier Wochen der deutschen Lkw-Elektro- und -Erdgas-Förderung sind knapp 150 Anträge eingegangen.

Umweltförderung

31.08.2018

In Deutschland wird das Förderprogramm für energieeffiziente Lkw (Erdgas, Elektro) des Bundes gut angenommen.

Nur vier Wochen nach dem Startschuss für das Förderprogramm des deutschen Verkehrsministeriums für energieeffiziente und/oder CO2-arme schwere Nutzfahrzeuge sind 29 Anträge für 148 Fahrzeuge eingegangen. Dabei handelt es sich um 122 Erdgas- und 26 Elektrofahrzeuge. Die zu fördernde Summe beläuft sich auf 2,1 Millionen Euro – für das Jahr 2018 befinden sich noch weitere fast acht Millionen Euro im Fördertopf.

Anträge für das Förderprogramm können seit 19. Juli 2018 beim BAG gestellt werden. Bezuschusst werden Mehrkosten im Vergleich zu einem herkömmlichen Lkw bis zu einer Höhe von 40 Prozent. Abhängig von der Antriebsart beträgt der Zuschuss pauschal 8.000 Euro bei Antrieben mit komprimiertem Erdgas (CNG) und 12.000 Euro bei Flüssigerdgas (LNG). Bei Elektrofahrzeugen bis einschließlich zwölf Tonnen zulässigem Gesamtgewicht sind es 12.000 Euro, über dieser Grenze hinweg 40.000 Euro.

Werbung
Werbung