Direkt zum Inhalt
Im Hafen von Göteborg soll die autonom und elektrisch fahrende Volvo-Zugmaschine „Vera“ ihre ersten Praxiserfahrungen sammeln.

Vera will starten

18.06.2019

Gemeinsam mit DFDS plant Volvo nun den Praxiseinsatz seiner autonomen Zugmaschine „Vera“ im Hafen von Göteborg.

Konkret soll der autonom und elektrisch fahrende Volvo Prototyp Container von einem DFDS-Logistikzentrum zu einem Hafenterminal in Göteborg transportieren. Speziell für wiederholende Aufgaben und dem Transport großer Gütermengen mit hoher Präzision – das Ganze in vernetzten Logistikabläufen – eigne sich Vera, meinen die schwedischen Entwickler (der STRAGÜ berichtete in Print). „Wir haben jetzt die Gelegenheit, Vera in einem idealen Umfeld im Praxiseinsatz zu testen und ihr Potenzial für vergleichbare Einsatzbereiche weiterzuentwickeln“, sagt Mikael Karlsson, im Volvo Trucks Vorstand für autonome Lösungen verantwortlich.

Veras Einsatz wird von einem eigenen Operator in einem Kontrollturm überwacht – natürlich ist auch eine Anpassung der Infrastruktur, wie z.B. die Einrichtung automatischer Tore an den Terminals, erforderlich. Und: Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 40 km/h beschränkt. „Vera hat ein Tempolimit, das gilt aber nicht für uns“, so Karlsson, „die Tests haben bereits begonnen und wir wollen die Lösung in den kommenden Jahren umsetzen!“

Sehen Sie dazu einen Filmbeitrag!

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
25.09.2019

Zwölf neue Volvo FH Zugmaschinen ergänzen den Fuhrpark des oberösterreichischen Transportunternehmens Petschl.

Die Traton-Vordenker Andreas Renschler (rechts) und Christian Levin werden „Schritt für Schritt stärker und schneller“.
Aktuelles
16.09.2019

Traton-CEO Renschler gibt ein klares Bekenntnis zur 3-Marken-Strategie ab.

Zwischen den Anschlussstellen Langen/Mörfelden und Weiterstadt der deutschen Autobahn A5 können Oberleitungs-Lkw auf Strom aus dem Oberleitungssystem zurückgreifen.
Aktuelles
18.06.2019

Nach den ersten 1.000 Kilometern mit Oberleitungs-Lkw liegen durchaus interessante Ergebnisse vor.

Über 10.000 Exemplare des Stadtlieferwagens e-NV200 mit neuer 40-kWh-Batterie und 60 Prozent mehr Reichweite sind seit der Einführung im Februar 2018 bei Nissan in Europa bestellt worden.
Aktuelles
17.06.2019

Über eine hohe Nachfrage nach seinem Elektro-Stadtlieferwagen freut man sich bei Nissan.

Sieht alt aus, ist es auch: Dem 7,5-Tonnen-Mercedes wurde der Dieselmotor entnommen und eine Hinterachse mit zwei angeflanschten E-Motoren verpasst.
Aktuelles
28.05.2019

UPS testet E-Transporter in Köln.

Werbung