Direkt zum Inhalt
MAN Marketingleiter Franz Weinberger

„Verkauf steht, Service läuft“

26.03.2020

Franz Weinberger, MAN Marketingleiter für den österreichischen Truck & Bus Vertrieb und Sprecher der heimischen Nutzfahrzeug-Importeure, gibt einen knappen Lagebericht.

„Alle Aktivitäten im Verkauf oder in der Präsentation von Neufahrzeugen sind aktuell zum Stillstand gekommen“, sagt Franz Weinberger. Der Grund: Die Produktionswerke stehen still, weil wichtige Teile fehlen und die Lieferketten unterbrochen sind. „Kein Grund zur Sorge besteht aktuell beim Service und der Ersatzteilversorgung“, so der MAN Marketing-Chef. „Die Aftersales- und Servicemitarbeiter sind im Einsatz und halten den Betrieb aufrecht.“ Je nach Branche ist das Transportgeschäft unterschiedlich stark von der Coronakrise in Mitleidenschaft gezogen. Während die Transporte für die Automobilindustrie nahezu vollständig zum Stillstand gekommen sind, geht das Geschäft für Lebensmittel- aber auch für Holztransporteure nahezu ungestört weiter. „Nach der Krise wird die Nachfrage nach neuen Lkw sicher wieder anspringen“, so Weinberger, „aber was wir bis dahin verloren haben, wird wohl nicht mehr einzuholen sein.“

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
26.03.2020

Der vom STRAGÜ im Rahmen eines monatlichen Elektro-Tagebuchs begleitete MAN eTruck ist derzeit in Warteposition.

Die Frühjahrsprognose fand im Live-Stream im Apa-Pressezentrum selbstverständlich ohne Publikum statt.
Aktuelles
25.03.2020

Jetzt liegt die erste Konjunkturprognose inmitten der Corona-Krise auf dem Tisch: Österreichs Wirtschaft werde heuer um 2,5 Prozent schrumpfen und die Arbeitslosigkeit auf über acht Prozent ...

Nette Geste: Michelin bietet Pannenhilfe für Krankenwagen in Deutschland
Aktuelles
25.03.2020

Die Corona-Krise schreibt auch ihre schönen Geschichten. Insofern nämlich als immer wieder sympathische Initiativen der Solidarität gestartet werden. So auch jene von Michelin in Deutschland.

Krisen-Experte Herbert Saurugg: "Das, was wir jetzt sehen, ist erst eine Vorstufe"
Interviews
24.03.2020

Wie sind die Krisenmaßnahmen zu bewerten? Wann wird das Schlimmste überstanden sein? Und wie steht es um die Lieferkette? STRAGÜ bat Herbert Saurugg, den Präsidenten der Österreichischen ...

Die Analyse historischer Krisen stimmt Experten zumindest etwas zuversichtlich.
Aktuelles
19.03.2020

Die Corona-Pandemie zieht eine Spur der Verwüstung durch die Weltwirtschaft und damit auch die Aktienmärkte. An letzteren keimt jetzt aber wieder etwas Hoffnung auf.

Werbung