Direkt zum Inhalt
Der orange DAF ist ein Blickfang auf jedem Parkplatz.

Vitamin-Kur

23.11.2015
DAF

Bei unserem zweiten Rendezvous  mit dem DAF XF punktet die orange Sattelzugmaschine jetzt auch mit „Predictive Cruise Control mit Predictive Shifting“. Testeindrücke von der Runde auf einer stauvermeidenden STRAGÜ-Alternativroute.

Zweifarbiges Leder am Lenkrad und bei den Sitzbezügen.
STRAGÜ-Tester Andreas W. Dick am Steuer des DAF XF 440. Das Testauto verzichtet auf Superlative bei der Motorleistung.

Schön, wenn die vor einem Jahr beim ersten STRAGÜ-Test des DAF XF 440 (Ausgabe Oktober 2014) formulierten Einschätzungen auch beim zweiten Wiedersehen noch ihre Gültigkeit haben. Der Titel „Fahrendes Wohnzimmer“ und das Lob für das „Space Cab“-Fahrerhaus mit „logisch angeordneten Bedienelementen, bequemem Sitz, ausreichender Verstellbarkeit für das Lenkrad sowie ansprechender Materialauswahl und guter Verarbeitungsqualität“ treffen selbstverständlich auch auf die „Edition 2015“ zu. Da aber speziell im Wirtschaftsleben Stillstand auch Rückschritt bedeutet, hat sich DAF nicht auf den Lorbeeren ausgeruht und spendiert seinem Fernverkehrs-Lkw – dem Beispiel mancher Mitbewerber nacheifernd – gleichfalls einen vorausschauenden Tempomaten. Im Falle des Testautos in der orangen Hauslackierung der Niederländer bietet sich da natürlich der Vergleich mit einer Vitamin-Kur an …

Edles Interieur

Beim Vergleich mit den Fotos aus dem Vorjahr fallen aber auch die sehr attraktiven Auffrischungen im Innenraum ins Auge. So sorgen vor allem das mit zweifarbigem „Copper Brown“-Leder bezogene Lenkrad und der luftgefederte, beheizte Fahrersitz mit hoher Rückenlehne und zweifarbigem Sitzbezug für ein sehr exklusives Ambiente an Bord.
Wie haben sich nun die nun auch bei DAF verfügbaren Systeme Predictive Cruise Control PCC und Predictive Shifting auf unserer Hausstrecke bewährt und welchen Einfluss hat das auf den Spritverbrauch? Den direkten Vergleich zum „konventionellen“ XF aus dem Vorjahr können wir leider nicht bieten: Vom Verkehrsfunk angesagte massive Staus auf dem zweiten Abschnitt unserer Runde (in den Bereichen Donauuferautobahn und Südosttangente) haben uns zum kurzfristigen Improvisieren veranlasst – auf Höhe Tulln haben wir uns für die Rückfahrt nach Alland entschieden. Dadurch ergab sich eine um rund 10 km längere Strecke mit außerdem von den sonstigen Lkw-Tests abweichender Topographie. Die sinnvolle und praxisgerechte Unterstützung durch die Systeme konnten wir aber dennoch ausprobieren.

Praxix-Check

Mit Hilfe der GPS-Technologie und ausführlicher Karteninformationen erkennt die Predictive Cruise Control dabei den Standort des Fahrzeugs sowie die zu erwarteten Fahrbedingungen auf den kommenden ein bis zwei Kilometern. Dadurch stellt sich die PCC auf Steigungen und Gefälle ein und definiert innerhalb eines individuell vorzugebenden Bereichs (bei unserer Testfahrt: 85 km/h, -7/+2) die ideale Geschwindigkeit dafür, Predictive Shifting wählt dazu den passenden Gang. Das hat die 440 PS starke Sattelzugmaschine mit voll ausgeladenem Van Hool-Auflieger auch auf den steileren Abschnitten der Wiener Außenringautobahn gut gemeistert. Laut Herstellerangaben kann durch diese Maßnahmen der Kraftstoffverbrauch im Fernverkehr um rund 1,5 Prozent verringert werden, auf hügeligen Strecken sind bis zu 3 Prozent weniger möglich.

Fazit

Durch das Upgrade mit den besonders edel wirkenden Materialien in der Fahrerkabine kann man den DAF XF in der „Edition 2015“ fast als „fahrenden Salon“ bezeichnen. Die Technologie-Spritze mit „Vitamin PCC“ schließt eine Lücke zu manchen Konkurrenten und sorgt auch beim holländischen Fernverkehrs-Lkw für weniger Verbrauch.awd  

Werbung

Weiterführende Themen

Flüstert sich durch die Nacht: Der DAF LF „Silent“ mit weniger als 72 dB(A) Lärmentwicklung.
Aktuelles
03.11.2015

Nach den großen XF- und CF-Modellen bringt DAF nun auch seinen Verteiler-Lkw LF mit dem speziellen „Silent-Modus“. 

DAF-Chef Harry Schippers (links) und Minister Philippe Muyters enthüllen die Pläne für die neue Lackiererei in Westerlo.
Aktuelles
06.10.2015

Das DAF-Fahrerhauswerk im belgischen Westerlo bekommt eine neue Lackiererei. Die ersten Kabinen sollen die 25.000 Quadratmeter große und 100 Millionen Euro teure Anlage im ersten Halbjahr 2017 ...

Aktuelles
19.01.2015
DAF hat seine Modelle für das neue Jahr einer Effizienz-Kur unterzogen. Speziell die Motoren wurden im Detail „verfeinert“. 
Gelungenes Design und auffällige Farbgebung machen den DAF XF zu einem erfreulichen Anblick.
LKW-Test
19.10.2014

Höchsten Fahrkomfort kombiniert der holländische Langstrecken-Truck mit einem effizienten und kultivierten Euro 6-Motor. Seine orange Hauslackierung bringt zudem Farbe in den Arbeitsalltag.

Aktuelles
17.02.2014

Vier Prozent Kraftstoffeinsparung soll ein besonders aerodynamischer Aufbau im Verteilerverkehr bringen. 

Werbung