Direkt zum Inhalt
Gebrüder Weiss investiert rund 4,1 Millionen Euro in den Standortausbau Maria Saal (Kärnten) und plant diesen bis Ende 2018 abzuschließen.

Weiss ausgebautes Kärnten

02.07.2018

Potential für das Güterbeförderungsgewerbe entsteht durch den Ausbau des Gebrüder Weiss-Standorts in Maria Saal.

Mit einem Spatenstich hat Gebrüder Weiss kürzlich die Bauarbeiten für die Erweiterung seines Standortes in Maria Saal bei Klagenfurt eingeleitet. Auf einer Gesamtfläche von mehr als 9.000 Quadratmetern entstehen in den kommenden Monaten zwei zusätzliche Logistikhallen (2.300 m²) eine neue Bürofläche (750 m²) sowie eine befestigte Verkehrsfläche (6.000 m²). Die Erweiterung war notwendig geworden, da die bestehenden Kapazitäten dank guter Auftragslage nahezu ausgeschöpft waren. „Mit dem Ausbau unserer Standortes stellen wir entscheidende Weichen für die Zukunftsfähigkeit von Gebrüder Weiss in Kärnten und bekennen uns gleichzeitig zum regionalen Wirtschaftsraum“, so Niederlassungsleiter Markus Ebner.

Die Erweiterung ist bereits die vierte Ausbaustufe am Standort Maria Saal und der zweitgrößte Ausbau in der 26-jährigen Geschichte von Gebrüder Weiss in Kärnten. Im vergangenen Jahr wickelte man mehr als 320.000 Sendungen von und nach Kärnten ab – Tendenz steigend, vor allem in der Privatkundenzustellung.

Werbung

Weiterführende Themen

Beamte der Landesverkehrsabteilung und der Autobahnpolizeiinspektionen Wiesing, Schönberg und Imst ahndeten kürzlich 561 Übertretungen beim Lkw-Nacht-60er.
Aktuelles
31.08.2018

Die Tiroler Exekutive hat in Sachen Lkw-Nacht-60er scharf geschalten: 561 Übertretungen wurden jüngst geahndet.

Tirols Landeshauptmann Platter und seine für den Verkehr zuständige Stellvertreterin Felipe halten an den Blockabfertigungen fest.
Aktuelles
31.08.2018

Tirol steigert seine Lkw-Dosiertage: Im Jahr 2019 sollen es laut Landeshauptmann Platter mindestens 30 sein.

Volker Bidmon, Abteilungsleiter Abteilung 9 – Straßen und Brücken, Amt der Kärntner Landesregierung
Aktuelles
31.08.2018

Nach der Katastrophe von Genua hat sich der STRAGÜ umgehört, wie es um die Brückensicherheit in Österreich steht.

In den ersten vier Wochen der deutschen Lkw-Elektro- und -Erdgas-Förderung sind knapp 150 Anträge eingegangen.
Aktuelles
31.08.2018

In Deutschland wird das Förderprogramm für energieeffiziente Lkw (Erdgas, Elektro) des Bundes gut angenommen.

Viel ist am offiziellen Actros Teaser noch nicht zu erkennen, doch eines ganz deutlich: Rückspiegel werden durch Kameras ersetzt.
Aktuelles
31.08.2018

Zur IAA Nutzfahrzeuge in Hannover wird Mercedes-Benz eine Neuauflage seines Flaggschiffs Actros präsentieren.

Werbung