Direkt zum Inhalt

Zwei-Schicht-Service

15.05.2019

Schwarzmüller stellt zum ersten Mal einen Servicestandort auf Zwei-Schicht-Betrieb um.

45 Mitarbeiter sorgen in der Schwarzmüller Niederlassung Lieboch in zwei Schichten für rasche Wartung und verkürzte Stehzeiten im Reparaturfall.

In Lieboch in der Steiermark sollen so die Durchlaufzeiten der Fahrzeuge bei Wartungs- und Reparaturarbeiten deutlich reduziert werden – es wird künftig täglich von 6 bis 19 Uhr gearbeitet. Die Verweildauer der Kundenfahrzeuge bei großen Service- und Reparaturarbeiten soll sich damit halbieren. „Die Fahrzeuge sind die Basis für die Wertschöpfung unserer Kunden, denn mit den gezogenen Einheiten wird das Geld verdient. Die Stehzeiten müssen deshalb so kurz wie möglich sein“, so Schwarzmüller-CEO Roland Hartwig.

In Lieboch sind 45 Mitarbeiter beschäftigt, die alle für den zusätzlichen Betrieb benötigt werden. Der Standort bietet Wartungs- und Reparaturarbeiten für alle Nutzfahrzeuge und Kräne, aber auch Gebraucht- und Mietfahrzeuge sowie Ersatzteile. Sogar die Messanlagen von Tankfahrzeugen können hier amtlich geeicht werden. „Wir haben für alle Anforderungen unserer Kunden den passenden Service. Das gehört zu unserer Vorstellung von Premium“, betonte der CEO. Die bisherige Produktion von Aufbauten wird ins Hauptwerk nach Freinberg (OÖ) verlagert, um Kapazitäten für den neuen Kundenservice freizumachen.

Werbung

Weiterführende Themen

Schaeffler Stand auf der Automechanika 2018
Aktuelles
17.07.2018

Schaeffler wird auf der Automechanika Frankfurt digitale Werkzeuge für die Werkstatt von morgen präsentieren.

Alaine setzt mit 40 neuen Ultralight-Coil Fahrzeugen auf die Kompetenz von Schwarzmüller.
Aktuelles
29.05.2018

Bei Schwarzmüller jubelt man über den ersten Großauftrag aus Frankreich.

Schwarzmüller-CSO Michael Weigand (Mitte) mit den gestärkten Bereichsleitern Rudolf Schmid (links; Gesamtverantwortung Neufahrzeuge) und Timm Megerlin (After Sales).
Aktuelles
03.05.2018

In der Nutzfahrzeug-Branche gibt es zahlreiche personelle Veränderungen.

carplus Geschäftsführer Franz F. Gugenberger
Aktuelles
10.08.2017

carplus lässt auf Wunsch auch Totalschäden reparieren - allerdings nur bei dem Autohauspartner, der auch die Versicherung vermittelt hat.

Tests
01.08.2017

Die neueste Generation von LED-HANDLAMPEN beleuchtet das Innenleben eines Fahrzeuges bis in seine verstecktesten Winkel. Die KFZ Wirtschaft unterzog 18 Lampen verschiedener Hersteller in der ...

Werbung