Direkt zum Inhalt

Mitsubishi bleibt in Europa durch Renault

11.03.2021

Mitsubishi wird Europa doch erhalten bleiben. Die Renault Nissan Mitsubishi-Allianz macht es möglich. 

Zuletzt war klar, dass sich Mitsubishi aus dem Europa-Geschäft zurückziehen wird. Jetzt kommt es doch anders.
Mitsubishi Motors wird in Zukunft OEM-Modelle von Renault unter der Marke Mitsubishi für ausgewählte Hauptmärkte in Europa vertreiben. Ab 2023 wird Mitsubishi Motors damit zwei in den Werken der Groupe Renault produzierte Schwestermodelle verkaufen, die zwar auf den gleichen Plattformen basieren, aber die Mitsubishi-DNA widerspiegeln sollen.

Ein Modellmix aus dem neu eingeführten Mitsubishi Eclipse Cross PHEV und den von Renault entwickelten Schwestermodellen soll es Mitsubishi Motors ermöglichen, die eigene Wettbewerbsfähigkeit im Markt auszubauen. "Unser neuer Ansatz innerhalb der Allianz wird nun Realität. Dieses großartige Projekt erfüllt die Erwartungen aller Partner aus gestalterischer, regulatorischer und wirtschaftlicher Sicht. Das ist der Sinn der Allianz, und wir bei der Groupe Renault freuen uns sehr, zu diesem neuen Schritt in der Geschichte der Zusammenarbeit beizutragen", sagte Luca de Meo, CEO der Groupe Renault.
 

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
27.10.2021

Die E-Mobilität ist in aller Munde, die Händler sind mehr denn je damit konfrontiert. Aber wer sind eigentlich die E-Auto-Kunden von heute? Was bewegt sie zum Kauf und was hält sie davon ab? Eine ...

Axel Preiss, EY Österreich, analysiert den Neuwagenmarkt.
Aktuelles
20.10.2021

Eine Analyse von EY zeigt, dass E-Autos stark zulegen, während man aber dem Vorjahresmarkt noch hinterherhinkt. 

Markus Siebrecht wird neuer CEO von Renault Deutschland und Managing Director der DACH-Vertriebsregion.
Aktuelles
29.09.2021

Mit 1. Oktober 2021 wird Markus Siebrecht neuer Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG und Managing Director der  Vertriebsregion D-A-CH.

Aktuelles
09.09.2021

Eine Studie vom Capgemini Research Institute zeigt, dass bei noch lange nicht alle Automobilhersteller in Sachen vernetzte Dienste up to date sind. Dabei geht es um einen 640 Milliarden-Dollar- ...

Aktuelles
02.09.2021

Die Automobilwelt verändert sich - rasant. Aber ein Kultauto bekommt sein Comeback. 

Werbung