Direkt zum Inhalt

Neue Funktionen EBV V8.0

04.10.2018

Die EBV V8.0 wurde an die gesetzlichen Anforderungen der 34. und 35. KFG Novelle sowie der 9. PBStV Novelle angepasst.

EBV

Dementsprechend wurden zahlreiche Änderungen implementiert. Für Rückfragen steht Ihnen die kostenlose Automotive Hotline zur Verfügung.

 

NEU:

  • Der Begutachtungsstellenstempel am Gutachten entfällt.
  • Änderungen bei Fahrzeugklassen und Toleranzfristen wurden umgesetzt.
  • Die Möglichkeit der Eingabe der Fahrgestellnummer wird von 17 auf 20 Stellen erweitert. Dabei ist es nicht notwendig, freibleibende Stellen mit Punkten aufzufüllen.
  • Die neuen Mängelpositionen 0.4 und 0.5 sind für historische Fahrzeuge verfügbar.
  • Im Fahrzeugstamm abgespeicherte Dokumente können nun zusätzlich bei Bedarf dem Gutachten zugefügt werden.

 

Sie können die Automotive Hotline telefonisch erreichen unter 01 / 890 30 80 (MO-DO: 8-16.30 Uhr und FR: 8-15 Uhr), oder per Email an hotline@automotive.at. Besuchen Sie uns auch auf www.automotive.at/services

Werbung

Weiterführende Themen

Wolfgang Stummer (Geschäftsführer Goodyear Austria), Ivonne Moser (Department Manager Customer and Parts Division Honda Central Europe), Thomas Landl (Sales Manager Car Dealer, Goodyear Austria) (v.l.)
Aktuelles
20.03.2019

Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen Goodyear und Honda in Österreich. 

Doreen Laubsch, hier mit STRAGÜ-Chefredakteur Marco Dittrich bei der Fachgruppentagung des burgenländischen Güterbeförderungsgewerbes im November 2018, steigt in der Daimler-Hierarchie auf.
Aktuelles
20.03.2019

Mercedes Österreich Lkw-Chefin Doreen Laubsch wechselt in den internationalen Bus-Vertrieb.

Eine aktuelle Studie zeigt auf, dass es bei "sicheren" Lkw-Parkplätzen große Unterscheidungen gibt.
Aktuelles
20.03.2019

In der EU fehlen laut einer aktuellen Studie 400.000 sichere Lkw-Parkplätze.

U.a. wellenförmige Kolbenmulden, die die Energie in die Mitte der Zylinder leiten, machen den FH zum sparsamsten Volvo Truck aller Zeiten.
Aktuelles
20.03.2019

Dank „I-Save“ soll der Volvo FH den Treibstoffverbrauch um bis zu sieben Prozent verringern.

Vertritt Österreich beim „Scania Driver Competitions“-Europafinale: Lukas Schönhofer (Mitte). Links der Zweitplatzierte der Vorrunde, Dominik Joham aus Launsdorf, Kärnten (Mattersdorfer Handels- und Transport GmbH) und der Drittplatzierte, Johannes Hagn, vom gleichnamigen Transportunternehmen aus Friedburg (OÖ).
Aktuelles
20.03.2019

Österreichs bester Lkw-Fahrer kommt aus Niederösterreich.

Werbung