Direkt zum Inhalt
Die Brüder und geschäftsführenden Gesellschafter Dieter und Gerald Unterberger, Markus Kaufmann und Unterberger-Geschäftsführer Josef Gruber (v.l.).

Unterberger und BMW Kaufmann kooperieren

21.11.2018

Unterberger Automobile streckt seine Fühler nach Salzburg aus und beteiligt sich zu 50 Prozent an der „Kaufmann KG“ in Kaprun.

Ab 1. Jänner 2019 übernimmt das Familienunternehmen die operative Betriebsleitung des BMW, BMW Motorrad, MINI Service und Hyundai Autohauses an der Landesstraße 30 und baut das Angebot aus. Mit dann 16 Standorten zählt das Familienunternehmen Unterberger zu den größten Autohändlern in Westösterreich und im benachbarten Bayern. Da es für Einzelkämpfer im Automobilhandel zunehmend schwieriger wird, hat sich Markus Kaufmann, Eigentümer und Geschäftsführer der Kaufmann KG entschieden, eine strategische Partnerschaft mit Unterberger einzugehen. „Wir sind beide Familienbetriebe, die großen Wert auf Mitarbeiterführung legen, was sich nicht zuletzt in langjährigen Betriebszugehörigkeiten ausdrückt“, erklärt Markus Kaufmann seine überlegte Entscheidung. Alle 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben dem Betrieb treu, ab sofort wird ein Standortleiter gesucht, erklärt Gerald Unterberger, geschäftsführender Gesellschafter von Unterberger Automobile. Das Unternehmen hat bereits langjährige, erfolgreiche Erfahrung mit 50:50-Prozent-Partnerschaften bei den beiden Innsbrucker Standorten, dem BMW Group Kompetenzzentrum Unterberger-Denzel sowie der Autowelt Innsbruck Denzel-Unterberger, einem Mehrmarken-Autohaus mit Hyundai, Mitsubishi, Jaguar, Land Rover und Volvo. Das Traditionsunternehmen mit mehr als 600 MitarbeiterInnen verkauft jährlich rund 7.500 Neu- und Gebrauchtwagen.

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

TTTech Vorstände Stefan Poledna und Georg Kopetz (v.l.)
Aktuelles
20.06.2018

BMW eine startet Kooperation mit TTTech Auto zur Entwicklung von Funktionen für automatisiertes Fahren auf höchstem Sicherheitsniveau.

Aktuelles
06.06.2018

Ab Ende 2018 wird der neue BMW Z4, ebenso wie bereits Teilvolumen der BMW 5er Reihe, bei Magna Steyr in Graz produziert.

Aktuelles
29.03.2018

Zum 1. Mai 2018 wird Markus Schramm die Leitung von BMW Motorrad übernehmen. Er folgt auf Stephan Schaller, der Ende Februar 2018 die BMW Group verlassen hatte, um als Leiter der Geschäftsführung ...

Diagnosekrimi
16.06.2017

Ein aus Japan importierter BMW 635 CSi macht seinem Besitzer viel Freude, ärgert ihn aber eines Tages mit einem unrunden Leerlauf. Erste Reparaturmaßnahmen bringen nicht den gewünschten Erfolg, ...

Werbung