Crashtest

Dieses Auto ist das sicherste des Jahres

Sicherheit
16.03.2022

Von: Redaktion KFZ Wirtschaft
Die Euro-NCAP-Crashtest-Ergebnisse des ADAC waren teils sehr überraschend. Mit einem Außenseiter als Sieger – und einem guten Bekannten als großem Verlierer.
Subaru Outback

Wer hätte das gedacht? Das sicherste Auto über alle Klassenist nicht etwa ein 100.000 Euro teures Oberklasse-Fahrzeug, sondern der bodenständige Subaru Outback (siehe Bild). Das ist das Ergebnis der ADAC-Auswertung des Euro-NCAP-Crashtests 2021.

Der Verlierer kommt aus Frankreich

Erstaunlich: In der Endabrechnung kann sich der Outback sogar vor Daimlers Technologieträger Mercedes EQS setzen, der zusammen mit dem Polestar 2 aus Schweden den hervorragenden zweiten Platz belegt. „Es ist wie im Leistungssport an der Weltspitze, wo eine Hundertstelsekunde in der Zeitabrechnung oder ein paar wenige Zentimeter in der Weite den Ausschlag geben, ob jemand auf dem Podestplatz landet oder nicht“, erklärte der ADAC die Ergebnisse. So rangiert der BMW iX, die große Zukunftshoffnung des Münchner Premiumherstellers, mit nur ein paar Prozentpunkten Rückstand auf dem zehnten Platz. Die Beispiele zeigen, wie hart der Technologiewettkampf ist – und wie eng es an der Spitze zugeht.

Denn immerhin – und das ist die insgesamt erfreuliche Nachricht – erhielten 31 von den 42 neu getesteten Modellen die Höchstwertung von fünf Sternen. Wirklich schlecht schneiden letztlich nur drei Fahrzeuge ab. „Traurig ist, dass eines komplett durchfällt: der Renault Zoe“, so der ADAC, der daran erinnert, dass ausgerechnet der französische Hersteller in der Vergangenheit oft Vorreiter bei der Crashsicherheit war. Unmittelbar vor dem Zoe rangierten zwei Dacia-Modelle (Sandero und Spring electric) und somit ebenfalls Fahrzeuge des Renault-Konzerns am Ende des Klassements.

Die Lieblingsautos der Amerikaner

Aber zurück zu Subaru. Die Marke scheint in Europa durchaus unterschätzt. In den USA verkauft der japanische Hersteller mehr Autos als der stolze VW-Konzern. Die Modell Outback und Forester rangieren unter den Top 20 der meistverkauften Automodelle der USA. Nummer eins war 2021 zum 40 Mal in Folge der Ford F-150, gefolgt vom Dodge Ram sowie dem Chevrolet Silverado. Somit bildeten zum achten Mal in Folge Pick-ups das Podium in den USA.

Und dann folgen regelrechte Toyota-Festspiele. Als bestverkauften SUV platzieren die Japaner den RAV4 auf Platz vier, dicht gefolgt von der SUV-Nr.2 Honda CR-V. Auf Rang sechs steht der Toyota Camry – im 20. Jahr in Folge als beliebteste Limousine. Ebenfalls noch in den Top 10 steht der Toyota Highlander. Noch drei weitere Toyota-Modelle rangieren unter den Top 25.

Prompt hat General Motors 2021 zum ersten Mal seit 90 Jahren nicht mehr das Verkaufsranking in den USA anführt, sondern Toyota ein ausländisches Unternehmen.