Solarmobil

Solarauto Sion im Härtetest

18.01.2023

 
Das Solar-Elektroauto Sion muss aktuell in Spanien im Rahmen einer Dauererprobung seine Haltbarkeit beweisen.
Sion auf der Teststrecke
Sion auf der Teststrecke , restricted_html

Der Sion wird derzeit auf der Applus IDIADA-Teststrecke erprobt. Ziel ist der Abschluss des beschleunigten Testzyklus zur Dauererprobung auf dem Prüfgelände mit schwierigem Untergrund unterschiedlicher Art, was einer Kilometerleistung von 150.000 bei Kund:innen entspricht. Mit diesen Tests wird die strukturelle Haltbarkeit des Fahrzeugs erprobt. Die Dauererprobung ist ein Teil des umfassenden und rigorosen Testprogramms, dem sich der Sion unterziehen muss. Durchgeführt werden die Tests aktuell mit 18 vollständigen Fahrzeugen sowie mehreren Rohkarosserien in den USA, Deutschland, Schweden, Italien und Ungarn. Sono Motors macht beim Test- und Serien-Validierungsprogramm des Sion große Fortschritte und ist in technischer Hinsicht auf dem besten Weg, im Sommer 2023 planmäßig mit der Vorserienproduktion zu starten.

Über 44.000 Bestellungen

Mehr als 8.000 Personen haben die laufende #savesion-Kampagne bereits unterstützt – sei es durch eine neue Reservierung für einen Sion oder durch eine Erhöhung ihrer Anzahlung. Aktuell setzen sich die mehr als 44.000 Reservierungen für den Sion aus rund 21.000 angezahlten B2C-Reservierungen, etwa 22.000 unverbindlichen B2B-Vorbestellungen und über 1000 neuen Reservierungen von Privatpersonen, die gemeinsam mit einer Anzahlungszusage über die #savesion-Kampagne erfolgten, zusammen. Auf diese Weise verzeichnet das Unternehmen derzeit neue Zahlungszusagen in Höhe von mehr als 40 Mio. € von seiner Community. Mithilfe dieser Mittel soll die Finanzierungslücke bis zur Vorserie geschlossen werden. Die Hoffnung lebt, dass Sono Motors sein Ziel erreicht, in den nächsten Wochen durch neue oder erhöhte Reservierungs-Anzahlungen, Investitionen und sonstige finanzielle Unterstützung eine Summe von rund 100 Mio. € brutto zu beschaffen. „Mehrere tausend Unterstützer:innen haben bereits dafür gesorgt, dass diese Kampagne zu einer der größten in Europa wurde, und sie senden ein ganz klares Signal: Sie wollen den Sion – eine kostengünstige Alternative zu klobigen, teuren E-SUVs“, so Laurin Hahn, CEO und Mitbegründer von Sono Motors.