Der neue Stahlgruber-Chef

11.10.2019

 
Seit 1. Oktober 2019 fungiert Roland Hausstätter – zuletzt Prokurist, Verkaufsleiter und verantwortlich für die Werkstättenkonzepte „Meisterhaft“ und „Bosch ­Service“ – als Geschäftsführer von Stahlgruber ­Österreich. Roland Hausstätter folgt damit auf Hermann Kowarz, der seit dem Jahr 1999 die Geschicke von Stahlgruber gelenkt hatte.  
Roland Hausstätter, GF Stahlgruber Österreich

Am 2. Oktober hat der neue Geschäftsführer sämtliche Leiter der 20 Verkaufshäuser über künftige Pläne und Änderungen informiert. Vollsortimenter Stahlgruber verfügt mit über 500.000 Artikeln anerkanntermaßen über die höchste Sofortverfügbarkeit in Österreich und ist seit zwei Jahren auch in puncto Umsatz die Nummer 1. Die Basis sei hervorragend, so Hausstätter, vorhandene Stärken gelte es fortan auszubauen. Was die 20 Verkaufshäuser betreffe, gehe es darum, diese zu konsolidieren und die Prozesse zu optimieren. Weitere Verkaufshäuser werde es in den kommenden Jahren nicht geben, zumal es keine „weißen Flecken“ mehr gebe, wo es wirtschaftlich sinnvoll wäre, neue Standorte zu errichten. Neu im Team ist der branchenerfahrene Hans-Peter Büchsner, der als Vertriebsleiter fungiert, die Verkaufshausleiter bei der Führung der Außendienstmitarbeiter unterstützt, mittelfristig für Key Account-Kunden zuständig sein wird und zudem für die Werkstattkonzepte „Meisterhaft“ (210 Mitglieder), „Bosch-Service“ (4) und „BTS TurboExperten“ (150) verantwortlich zeichnet. Die Alleinstellungsmerkmale „größtes Sortiment und beste Verfügbarkeit“ sowie „bester Zustellservice“ sollen laut dem neuen Geschäftsführer Roland Hausstätter weiterhin die Maxime von Stahlgruber Österreich sein.