Derendinger: uneingeschränkter B2B-Verkauf

Coronakrise
01.04.2020

Von: Philipp Bednar
Der Autoteile-Lieferant Derendinger ist trotz Coronakrise fast uneingeschränkt für seine Kunden da.
Bruno Weidenthaler, GF SAG Austria Handels GmbH
Bruno Weidenthaler, GF SAG Austria Handels GmbH

Bruno Weidenthaler, GF SAG Austria Handels GmbH - die Gesellschaft hinter Derendinger, sagt uns: "Natürlich haben auch wir die meisten Mitarbeiter im Homeoffice, rund 90 Prozent der Belegschaft sind seit April zur Kurzarbeit angemeldet." Der Online-Shop ist uneingeschränkt nutzbar, je nach Region werden die Werkstätten ein- bis zweimal am Tag mit Bestellungen versorgt. "Unsere Filialen sind geschlossen, wir bieten aber für B2B-Kunden die Möglichkeit an, bestellte Ware kontaktfrei vor Ort abzuholen." Wann man bei Derendinger wieder den gänzlichen Normalbetrieb hochfahren kann, traut sich Weidenthaler nicht zu sagen: "Alles hängt von der Politik ab. Wir könnten, sofern wir dürften, sofort wieder hochfahren. Aber derzeit können wir nur abwarten."