Dieses Auto erregt die Gemüter

Sportwagen
25.01.2022

 
1500 PS, Risse am Hinterrad und 417 km/h auf einer deutschen Autobahn! 
Der Bugatti Chiron Pur Sport ist ein auf 60 Exemplare limitiertes Modell des Chiron.

Der Supersportwagen Bugatti Chiron, vor allem das auf 60 Stück limitierte Sondermodell Pur Sport mit 1500 PS, erregt derzeit die Gemüter. Letzteres kostet mehr als drei Millionen Euro. Doch auch das schützt nicht vor einer Rückrufaktion: Nachdem Rissbildung an den Hinterreifen (Spezialpneus von Michelin) festgestellt wurde, bekommen Kunden nun bereits nach 3000 Kilometer einen neuen Satz Reifen. Ein solcher kostet übrigens um die 40.000 Euro. Ein guter Deal, zumal die eigentlich veranschlagte Lebensdauer der Pneus ohnehin nur rund 4000 Kilometer beträgt. 

Unterdessen gehen in Deutschland gerade die Wogen hoch. Ein tschechischer Multimillionär war im Juli 2021 mit seinem Chiron mit bis zu 417 km/h über einen zu dem Zeitpunkt wenig befahrenen Abschnitt der deutschen Autobahn A2 zwischen Berlin und Hannover gerast. Es dürfte sich um die höchste jemals auf einer öffentlichen Straße erzielte Geschwindigkeit handeln.

Polizei ermittelt

Der 58-jährige hatte erst kürzlich ein Video davon im Internet veröffentlicht und damit für Diskussionen und mitunter sogar eine Welle der Empörung gesorgt.

Prinzipiell gilt in Deutschland kein Tempolimit auf Autobahnen, dennoch hat die Sache nun ein behördliches Nachspiel: Die Polizei leitete Ermittlungen gegen den Mann wegen eines mutmaßlichen illegalen Straßenrennens ein. Die Staatsanwaltschaft werde den Fall prüfen, hieß es in Magdeburg.