Elektromobilität

Drei Gründe, kein E-Auto zu kaufen

Elektromobilität
01.06.2022

 
Laut einer Umfrage der deutschen Reifenhandels-Plattform reifen.com gibt es für Interessenten derzeit drei entscheidende Gründe, lieber kein Elektroauto zu kaufen.

Obwohl über 20 Prozent der insgesamt 2.045 Befragten angaben, bereits ein E-Auto oder einen Hybriden zu fahren, vermelden insgesamt knapp 50 Prozent, dass ein Stromer bei einem Neuwagenkauf nicht für sie infrage käme – trotz aller Forderungen und Förderungen. Die Gründe hierfür sind eindeutig: Die Anschaffungskosten seien weiterhin zu hoch (78 Prozent), die Reichweite wird als zu gering empfunden (71 Prozent), und die Ladeinfrastruktur sei schlecht ausgebaut, oder es bestehe überhaupt keine Lademöglichkeit am Wohnort oder Firmenparkplatz. Dennoch kletterte im Dezember 2021 der Anteil der E-Autos in den Gesamt-Zulassungszahlen in Deutschland erstmals auf über 21 Prozent. Mit ein Grund für den Boom in unserem Nachbarland sind die staatlichen Förderungen von bis zu 9.000 Euro, die noch bis Ende 2022 beantragt werden können. So antworteten rund 15 Prozent der Befragten, dass sie ein Modell gerade wegen der Möglichkeit der staatlichen Förderung gewählt haben oder wählen würden.