Recycling

„Grüne“ Kanister statt Plastikmüll

Umweltschutz
12.04.2022

 
Der Tiroler Hygienespezialist hollu spart rund 120 Tonnen Kunststoff für Verpackungsmaterial jährlich durch Wieder-Aufbereitung und Reinigung von Kanistern ein.
Wieder-Aufbereitung und Reinigung von Kanistern

Im Sinne der nachhaltigen Strategie des Unternehmens, die auf den 17 SDGs der Vereinten Nationen basiert, bereitet hollu Gebinde ab 10-Liter-Volumen wieder auf und führt sie damit einer Mehrfachverwendung zu. Fazit: Die hollu Kanisterwäsche verlängert den Produktlebenszyklus der Gebinde, vermeidet Abfall und spart Ressourcen. Schon seit den 1970er Jahren bietet hollu die Möglichkeit, leere Kanister und Fässer zu recyclen – bei der Liefertour werden diese automatisch mitgenommen, gewaschen und wieder der Produktion zugeführt.

Nachhaltigkeit im Fokus

Der Tiroler Hygienespezialist trägt mit seiner Kanisterreinigung konkret zu den Nachhaltigkeitszielen #12 „Nachhaltige/r Konsum und Produktion“ und #13 „Maßnahmen zum Klimaschutz“ der Vereinten Nationen bei. Die insgesamt 17 Sustainable Development Goals, kurz SDGs, bilden die Basis für die Unternehmensstrategie von hollu. Nachhaltigkeit ist im Unternehmensalltag seit Jahren fest verankert. Gemeinsam engagieren sich die über 400 hollu-MitarbeiterInnen damit für eine lebenswerte Umwelt.