Günstiger Batterietest für E-Autos

ÖAMTC
13.10.2021

 
Der ÖAMTC bietet ab sofort einen kostengünstigen Batterie-Check von Elektroautos an, der vom niederösterreichischen Start Up Aviloo entwickelt wurde.
Thomas Hametner (ÖAMTC), CTO Nikolaus Mayerhofer und CEO  Wolfgang Berger (AVILOO GmbH) (v.l.)

Aviloo hat als weltweit erstes Unternehmen ein herstellerunabhängiges Diagnoseverfahren für Antriebsbatterien in Elektro-Fahrzeugen entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem ÖAMTC wurde dieses Verfahren seit Juni an ausgewählten Stützpunkten angeboten. Nun revolutioniert Aviloo dieses Diagnoseverfahren: War bisher noch eine gesonderte Testfahrt notwendig, so kann diese durch umfangreiche technische Innovationen nun eingespart werden, wodurch sich der Preis für den Batterietest von 180 EUR auf 99 EUR verringert.

Restwert bestimmen

Derzeit fahren bereits mehr als 64.000 batterieelektrische Fahrzeuge auf Österreichs Straßen. Am wachsenden Gebrauchtwagenmarkt ist der Restwert allerdings nicht so einfach zu bestimmen, denn die Traktionsbatterie macht zum Teil mehr als 50 Prozent des Fahrzeugwerts aus. Ihr Zustand ist daher für die Ermittlung eines marktgerechten Restwerts entscheidend. „In Zukunft können Konsumenten den Aviloo Batterietest ganz einfach im Rahmen ihrer normalen Fahrten, zum Beispiel ins Büro oder zum Einkaufen, im Laufe von mehreren Tagen durchführen“, erklärt Aviloo-CEO Wolfgang Berger. Dies stellt einen deutlichen Komfortgewinn für die Konsumenten dar. Bisher musste noch eine gesonderte Testfahrt an einem Stück durchgeführt werden. „Wir freuen uns, dass der Aviloo Batterietest nicht nur einfacher geworden ist, sondern dass wir unseren Mitgliedern diesen wichtigen Test nun auch um 99 EUR anbieten können" so ÖAMTC Produktmanager Alexander Hrdliczka.