Hochvolt-Ausbildung erfordert Praxis Face to Face

Elektromobilität
28.05.2020

 
Emanuel Wulgarellis und Andreas Nunberg von WN-Technical Training bekommen auf Grund der Corona-Krise zahlreiche Anfragen für Online-Trainings. Die beiden Hochvolt-Experten nehmen nun zu diesem Thema Stellung.
HV-Ausbildungen bei WN-Technical Training

„Wir finden ein Online-Training für den Hochvolt-Bereich höchst fahrlässig gegenüber den
Teilnehmern. Das Thema ist viel zu sensibel, um nicht Face to Face zu schulen. Vor allem
ist es unumgänglich, den Teilnehmern Messungen und Arbeiten direkt am Fahrzeug zu
ermöglichen. Auch die Handhabung von spezifischen Werkzeugen und Messgeräten
für den Hochvolt-Bereich ist in der Praxis für alle Teilnehmer unverzichtbar.
Die Gefahr, die bei Arbeiten an Komponenten der Hochvolt-Anlage permanent gegeben
ist, kann nicht seriös im Online-Training dargestellt werden.
Wir, WN-Technical Training, distanzieren uns von unseriösen Angeboten dieser Art der
Ausbildungen und bevorzugen die analoge Art der Wissensvermittlung.“
Da alle HV-Ausbildungen bei WN-Technical Training in kleineren Gruppen stattfinden,
können sie unter Einhaltung aller gesetzlich vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen
stattfinden.

Kurzinformation zu WN-Technical Training
Emanuel Wulgarellis und Andreas Nunberg, Profis aus der Kfz-Branche, Sachverständige
mit über 15 Jahren Berufserfahrung bieten Hochvolt-Ausbildungen der Stufen HV-1 bis
HV-3, Beratung und Vorträge an. Um up-to-date zu sein organisieren sie gemeinsam mit
der Feuerwehr „Days of Fire“ (Brandversuche an Fahrzeugen und Lithium-Ionen-
Batterien).

WN-Technical Training GmbH
2011 Sierndorf, Am Lenzenberg 27
Tel.: +43 (0)664/990 04 000
E-Mail: [email protected]
www.wn-technicaltraining.at