IAA Frankfurt 2019 – Viele Hersteller springen ab

IAA
22.08.2019

Von: Philipp Bednar
Die IAA in Frankfurt ist die wichtigste, deutschsprachige Automesse. Heuer findet sie von 12. bis 22. September statt. Aber: Viele bekannte Hersteller werden nicht ausstellen. 
VW wird auf der IAA 2019 ausstellen. Viele andere Hersteller werden fehlen.

Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) steht unter dem Slogan „Driving Tomorrow“. Es soll um die Zukunft der individuellen Mobilität gehen. Schade nur, dass eine der weltweit größten Automessen mit dramatischen Absagen zu kämpfen hat. Bis dato werden folgende Hersteller NICHT auf der IAA ausstellen:

  • Renault
  • Nissan
  • Alpine
  • Toyota
  • Mitsubishi
  • Mazda
  • Lexus
  • Subaru
  • Ssangyong
  • Dacia
  • Peugeot
  • Citroen
  • DS
  • Volvo
  • Chevrolet
  • Cadillac
  • Rolls-Royce
  • Aston Martin
  • Suzuki
  • Fiat
  • Chrysler
  • Alfa Romeo 
  • Jeep
  • Tesla 
  • Infiniti

Einige Hersteller begründen die Absagen mit den zu hohen Kosten und einem ungünstigen Zeitpunkt für deren Modellvorstellungen. Auch generelle Kritik am bestehenden Messeformat wird geäußert. Selbst namhafte Hersteller die auf der Messe ausstellen, setzen den Rotstift an. BMW beispielsweise soll laut Medienberichten die Standgröße dramatisch verkleinert haben (von 11.000 auf 3000 Quadratmeter), um die Kosten von 25 Mio. Euro auf in etwa 6 Mio. Euro zu reduzieren. Um für die zukünftigen Auflagen der IAA attraktiver für die Aussteller zu sein, werde bereits an neuen Ideen gearbeitet.