Elektromobilität

Keba eröffnet eMobility Store

Elektromobilität
23.03.2022

 
Keba, oberösterreichischer Hersteller von intelligenten Ladestationen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, eröffnet am Standort Leonfeldnerstraße 2 in Linz Urfahr in Kooperation mit der Linz AG einen eMobility Store.
Eröffnung des eMobility Stores: Erich Haider (Generaldirektor Linz AG), Klaus Luger (Bürgermeister der Stadt Linz), Gerhard Luftensteiner (CEO Keba Group AG) und Christoph Knogler (CEO Keba Energy Automation) (v.l.).
Keba, oberösterreichischer Hersteller von intelligenten Ladestationen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, eröffnet am Standort Leonfeldnerstraße 2 in Linz Urfahr in Kooperation mit der Linz AG einen eMobility Store.

Im Linzer eMobility Store können alle Besucher*innen aktiv in das Thema Laden eines Hybrid- oder Elektrofahrzeuges eintauchen und im Austausch mit E-Mobilitätsexpert*innen offene Fragen klären. „Wir haben in Gesprächen mit unseren Kunden erkannt, dass rund um das Thema Laden ein zusätzliches Beratungsangebot sinnvoll wäre und uns deshalb entschieden, in Linz mit unserem eMobility Store ein solches Angebot zu schaffen“, so Christoph Knogler, CEO Keba Energy Automation. Von der Auswahl der richtigen Ladestation über die fachmännische Installation bzw. die entsprechenden Installationspartner bis hin zu den Fragen, wie man den eigenen Solarstrom nutzen und wie man sein Fahrzeug unterwegs aufladen kann, werden alle Bereiche abgedeckt und das neue „Tanken“ für Interessierte erlebbar. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, ausgewählte Modelle an Ladestationen sowie entsprechendes Zubehör direkt im Store zu kaufen. Keba setzt hierbei als erster Hersteller ausschließlich auf klimaneutrale Wallboxen.

Individuelle Gestaltung

Beim Kauf im Store kann man sich seine Wallbox individualisieren - in wenigen Minuten wird ein Firmenlogo, der Familienname, ein Urlaubsfoto oder ein praktischer Hinweis zum Laden aufgedruckt. Außerdem bietet Keba mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit aufbereitete Ladestationen (refurbished Wallboxen) an. Die Geräte werden in der Linzer Produktion von Keba-Spezialisten aufbereitet und durchlaufen die gleichen Testprozesse wie Neugeräte. „Mit den refurbished Wallboxen leisten wir im Sinne der Kreislaufwirtschaft einen wichtigen Beitrag. Unsere Kunden profitieren vom Qualitätsstandard – Made in Austria – und können mit der Entscheidung für eine aufbereitete Ladestation einen Beitrag zum bewussten Umgang mit Ressourcen und somit zur Nachhaltigkeit und zum Klimaschutz leisten“, erklärt Christoph Knogler. Neben der Beratung und dem Verkauf wird der Keba eMobility Store künftig auch für Schulungen und Informationsveranstaltungen genutzt. Die E-Mobilitätsexperten von Keba und der Linz AG werden Schwerpunktthemen wie „Laden im Mehrparteienwohnbau“, „E-Mobilität in Hotellerie und Gastronomie“ oder „Essenzielle Informationen für Autoverkäufer“ behandeln.