Lichttechnik

Magna lässt Scheinwerfer verschwinden

Licht
14.06.2022

 
„Breakthrough Lighting“ heißt die neue Beleuchtungstechnologie von Magna, die in die Fahrzeugoberfläche integriert wird und ausgeschaltet unsichtbar ist.
Breakthrough Lighting Technology von Magna

Die Außenbeleuchtung eines Fahrzeugs ist gleichzeitig unverzichtbares Sicherheits-Feature und wichtiges Differenzierungsmerkmal beim Fahrzeugdesign. Mit dem System „Breakthrough Lighting“ stellt Automobilzulieferer Magna nun eine neue Beleuchtungstechnologie vor, die das Know-how des Unternehmens in den Bereichen Exterieur und Beleuchtung vereint. Die innovative Lichtlösung kommt in thermoplastischen Heckklappen zum Einsatz und bietet neue Möglichkeiten zur Individualisierung und Interaktion der Fahrzeugnutzer. Magna plant, die Technologie im Jahr 2023 zur Serienreife zu bringen.

Gestaltungs-Spielraum

„Breakthrough Lighting“ ermöglicht eine größere Designfreiheit und bietet mehr Optionen zur Markendifferenzierung", sagt Grahame Burrow, Global President von Magna Exteriors. „Da in der Branche eine erhebliche Dynamik bei elektrifizierten und autonomen Fahrzeugen besteht, erwarten wir, dass der Wunsch nach der fugenlosen Intergration von Sensoren und Lichtelementen in Exterieur-Bauteilen zunimmt.“ Den Wettbewerbsvorteil von Magna sieht er in der Bündelung der Kompetenzen in den Bereichen Exterieur und Beleuchtung zu einem frühen Zeitpunkt im Fahrzeugentwicklungs- und Designprozess. Die Licht- und Designeffekte, die erst nach dem Durchleuchten sichtbar werden, dienen sowohl der Sicherheit und Wahrnehmbarkeit als auch der Kommunikation des Fahrzeugs mit seiner Umgebung. Die „Breakthrough Lighting“-Technologie ist auf thermoplastischen Materialoberflächen wie Polycarbonat und thermoplastischen Polyolefinen anwendbar.