Mahle: Neuer Kondensator beschleunigt E-Auto-Ladung

Thermomanagement
11.08.2020

 
Bessere Kühlung, kompakter, weniger anfällig - Mahle gibt beim Thermomanagement in E-Autos weiter Gas.
Der neue Kondensator von Mahle für schnellere E-Auto-Ladungen.

Mahle hat einen neuartigen Kondensator für Hybrid- und Elektrofahrzeuge vorgestellt, der ein schnelleres Laden der Traktionsbatterie ermöglicht. Die Neuentwicklung verfügt über eine deutlich höhere Leistungsdichte. Als Teil des Kühlsystems sorgt der Kondensator zusammen mit anderen Komponenten dafür, dass die Batterie bei schnellem Laden optimal gekühlt wird und Beschädigungen zuverlässig vermieden werden. Gleichzeitig stellt der neue Kondensator ausreichende Kühlleistung für eine komfortable Innenraumtemperierung bereit, ohne dafür zusätzlichen Bauraum zu beanspruchen. Mit der Neuentwicklung möchte Mahle E-Fahrzeuge alltags- und massenmarkttauglicher, da die Schnellladefähigkeit ein entscheidendes Kriterium für die Akzeptanz von E-Autos ist.

Dank eines optimierten Fertigungsprozesses verfügt der Kondensator über ein flacheres Design. Gleichzeitig konnten das Gewicht reduziert, die Korrosionsanfälligkeit verringert und die Menge an notwendigem Kältemittel gesenkt werden. „Wir sind davon überzeugt, dass wir mit diesem Kondensator der Entwicklung von Elektrofahrzeugen einen weiteren Schub verleihen", sagt Laurent Art, Leiter Vorentwicklung Thermomanagement bei Mahle.